12. April 2018 Lesung/Gespräch Lesung und Musik: «Kleinstadt-Hippies»

1968 in der Provinz

Information

Veranstaltungsort

Wahlkreisbüro Jessica Tatti
Karlstr. 16 (Eingang Mauerstraße)
72764 Reutlingen

Zeit

12.04.2018, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

50 Jahre 1968

Zugeordnete Dateien

Titus Simon und Erik Beisswenger haben ein neues musikalisch-literarisches Programm zusammengestellt. Titus Simon liest aus seinem neuen Roman «Kleinstadt-Hippies» – dem dritten Band der schwäbisch-hohenlohischen Trilogie. Den musikalischen Part des Abends gestaltet der Oberroter Liederpoet Erik Beisswenger.

Im letzten Band seiner schwäbisch-hohenlohischen Trilogie führt der Autor seine Leser und Leserinnen  in die «wilden 70er Jahre». Eine Clique Jugendlicher einer hohenlohischen Kleinstadt steht im Mittelpunkt dieses Romans.
Die Ausbruchsversuche der Jugendlichen stoßen in der Provinz der 70er Jahre häufig auf harte, manchmal sogar unüberwindbare Widerstände. Eine Zeitlang teilen sie das Gefühl, es sei an der Zeit, die Welt aus den Angeln zu heben.
Doch: Träume zerplatzen, Wege führen auseinander.

Jahrzehnte später fragen sie sich, was von ihren Wünschen und Hoffnungen geblieben ist. Ein Roman über das schwierige Anderssein in der schwäbisch-hohenlohischen Provinz.

Die Überleitungen zwischen den Texten nimmt erneut der Oberroter Liederpoet Erik Beisswenger vor. Dieser hat bereits für die Vorgängerromane «Hundsgeschrei» und «Kirmeskind» die musikalischen Akzente gesetzt. Für den Abschluss der Trilogie hat er wieder ein neues Programm mit z.T. eigenen Vertonungen von Gedichten emigrierter Dichter zusammengestellt. Die Musik der 70er Jahre spielt naturgemäß ebenfalls eine zentrale Rolle in Beisswengers musikalischem Beitrag.

Veranstaltung in Kooperation mit Jessica Tatti, MdB

Standort