18. September 2018 Diskussion/Vortrag Kultur macht Mut

Das Rahmenkonzept Kulturelle Bildung im zehnten Jahr!

Information

Veranstaltungsort

Deutsche Kinemathek
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin

Zeit

18.09.2018, 17:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Stadt / Kommune / Region, Kommunikation / Öffentlichkeit, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Kultur macht Mut

Im Jahre 2008 hat der rot-rote Berliner Senat eine «Offensive kulturelle Bildung» gestartet und ein Rahmenkonzept Kulturelle Bildung auf den Weg gebracht. Ziel war und ist es, die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am kulturellen Leben unserer Stadt zu stärken und sie in eigener Sache selbst zu Akteuren zu machen.

Seitdem wurden über 2500 Projekte für ca. 150.000 junge Menschen gefördert. Die Berliner Denkwerkstatt Kulturelle Bildung hat Vorschläge für eine Weiterentwicklung des Rahmenkonzepts unterbreitet, die intensiv diskutiert wurden. Konzept und Projektfonds wurden den neuen Herausforderungen entsprechend angepasst. Mit dem Beschluss über den Landeshaushalt 2018/19 wurden zusätzliche Mittel für die kulturelle Bildung im Land Berlin bereitgestellt. Begleitet und verstärkt wird der Prozess durch das Bundesprogramm «Kultur macht stark», das bis 2022 verlängert wurde.

Anliegen der Veranstaltung ist es insbesondere, Bilanz zu ziehen, über neue Entwicklungen zu informieren und gemeinsam Vorschläge für die Weiterentwicklung kultureller Bildungsarbeit mit und für Kinder und Jugendliche in der Stadt und ihren Bezirken zu diskutieren.

Dazu möchten wir Sie im Namen des Gesprächskreises Kultur der Rosa-Luxemburg-Stiftung und des kommunalpolitischen forums (berlin) e. V. herzlich einladen.

Programm:

  • 17 Uhr, Begrüßung
    DR. SANDRA OBERMEYER, Vorstand des kommunalpolitischen forums e. V. (berlin)
    REGINA KITTLER, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Berliner Abgeordnetenhaus
  • 17:15 Uhr, Podiumsdiskussion
    10 Jahre Berliner Projektefonds – Was hat es gebracht? Wie geht es weiter?
    Kulturelle Bildung als Erfolgsmodell auch für die Zukunft?
    Bundesprogramm «Kultur macht stark» und Landesprogramm Kulturelle Bildung
    Rahmenkonzept und Projektfonds aus bezirklicher Sicht
    Mit:
    - DR. TORSTEN WÖHLERT, Staatssekretär für Kultur
    - JULIANE WITT, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management Marzahn-Hellersdorf
    - CHRISTOPH HAPPEL, Vorsitzender des Vorstandes der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e. V.
  • 18:30 Uhr, Pause
  • 18:45 Uhr, Gesprächsrunde
    Mit kultureller Bildung Brücken schlagen,
    Hoffnungen wecken, Jugendliche zu Akteuren machen
    Mit:
    - SARAH SCHAAF, Leiterin der Geschäftsstelle des Projektfonds Kulturelle Bildung
    - JACQUES KLEMENT, Projekt StreetUniverCity

Um Anmeldung bis 14. September 2018 wird gebeten.
Kontaktformular: www.kommunalpolitik-berlin.de/kontakt
E-Mail: kommunalpolitisches.forum@berlin.de

Standort

Kontakt

Michaela Klingberg

Kulturforum, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: (030) 44310-160