8. Mai 2020 Workshop Ratschlag öffentlicher Nahverkehr

Gute Arbeit schaffen – Mobilität für alle durchsetzen – Klima retten

Information

Veranstaltungsort

Universität Leipzig, Hörsaalgebäude auf dem Campus
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

Zeit

08.05.2020, 16:00 - 09.05.2020, 16:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Sozialökologischer Umbau, Stadt / Kommune / Region, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden
Ratschlag öffentlicher Nahverkehr

Hinweis bezüglich Corona-Krise:

Leider müssen wir euch mitteilen, dass der Ratschlag öffentlicher Nahverkehr der Rosa-Luxemburg-Stiftung am 8./9. Mai 2020 in Leipzig nicht in der geplanten Form stattfinden kann. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir gehen aber davon aus, dass angesichts der Corona-Epidemie auch Anfang Mai größere Treffen noch nicht möglich sind.

Das Interesse an dem Ratschlag war und ist jedoch groß. Deswegen überlegen wir statt eines physischen Treffens, ein Online-Angebot zum Thema anzubieten das Elemente des Ratschlags aufnimmt. Bitte merkt euch daher den Termin weiterhin vor.

Falls ihr gerne auf dem Laufenden gehalten werden möchtet, meldet euch gerne trotzdem zum Ratschlag an und wir informieren euch über unsere Planungen.

Der öffentliche Nahverkehr in Deutschland ist seit Jahren unterfinanziert und wurde personell ausgedünnt. Die Belastung der Beschäftigten wächst von Jahr zu Jahr und lässt Krankenstände und Frühverrentungen hochschnellen. Der Beruf des Busfahrers oder der Straßenbahnfahrerin wird immer unattraktiver.

Gleichzeitig ist der Verkehr für etwa ein Fünftel des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes verantwortlich und hat diesen seit 1990 als einziger Sektor nicht verringert. Schuld daran ist vor allem der Auto- und Lkw-Verkehr. Ein konsequenter Ausbau des ÖPNV ist für eine nachhaltige Klimapolitik unerlässlich.

Ein Umstieg auf Bus und Bahn ist für viele Menschen immer noch nicht möglich, weil sie ohne Auto nicht oder nur mit unzumutbaren Fahrtzeiten zur Arbeit, zu Freund*innen oder zur Ärzt*in kommen. Menschen, die kein Auto oder keine Fahrerlaubnis besitzen, sind vollständig auf den öffentlichen Nahverkehr und dessen Ausbau angewiesen.

Ohne zusätzliches Personal kann der öffentliche Nahverkehr diesen Anforderungen nicht gerecht werden. Klimagerechter Verkehr, Mobilität für alle und gute Arbeit im ÖPNV gehören zusammen.

Aktuell machen die Beschäftigten und ihre Gewerkschaft Druck für gute Arbeit und einen guten ÖPNV. Im Sommer 2020 wollen sie die Tarifrunde im Nahverkehr nutzen, um die Arbeitsbedingungen massiv zu verbessern. Zudem bestehen vielerorts Initiativen für einen günstigeren und attraktiveren Nahverkehr, und die erstarkte Klimabewegung  streitet für eine Verkehrswende.

Anlässlich der Tarifrunde Nahverkehr laden wir Beschäftigte, Aktive aus Gewerkschaften, Verkehrsinitiativen, Klimabewegung, linke Kommunalpolitiker*innen und Interessierte ein, um zu diskutieren, wie wir eine Stärkung des ÖPNV gemeinsam durchsetzen können.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird kein Eintritt erhoben. Reise- und Übernachtungskosten werden nicht übernommen.

Auf dem Ratschlag wird eine kostengünstige Verpflegung angeboten.Wir bieten auf Anfrage Kinderbetreuung an und bitten um frühzeitige Anmeldung per Mail an anastasia.blinzov@rosalux.org

Wir freuen uns wenn ihr Kolleginnen und Kollegen zum Ratschlag einladen wollt und schicken euch gerne Flyer zur Bewerbung zu. Bitte meldet euch dazu mit der Anzahl und eurer Postadresse per Mail bei anastasia.blinzov@rosalux.org.

PROGRAMM

  • Freitag

17:00 Grußwort: Heiko Israel (Betriebsrat Leipziger Verkehrsbetriebe)

Input: Mobilität: Geschichte, Probleme, neue Wege
Heiner Monheim (ehem. Universität Trier)
 
18:00 Dicke Luft, verstopfte Städte, überfüllte Züge. Wie kann der Umstieg gelingen? Perspektiven einer sozial-ökologischen Verkehrswende 
Mit: Carsten Büchling (Betriebsrat Volkswagen Kassel), Katharina Stierl (Students for Future, Leipzig), Bernd Riexinger (Vorsitzender DIE LINKE)
Moderation: Ulrike Eifler (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro Genf)

  • Samstag

09:00 Begrüßung: Fanny Zeise (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Input: Fahrt Richtung Zukunft: Zur Tarifrunde im öffentlichen Nahverkehr
Christine Behle (stellv. ver.di-Vorsitzende)
Input: Gewerkschafts- und Klimabewegung in den Kämpfen um einen sozial-ökologischen Umbau
Klaus Dörre (Universität Jena, angefragt)

Workshop-Phase
10:00 In den Workshops werden Erfahrungen, Aktionsideen und prägnante Informationen rund um Tarifrunde und Verkehrswende vorgestellt und in kleineren Gruppen diskutiert; mit dem Ziel voneinander zu lernen, Aktivitäten abzustimmen und sich zu vernetzen. Es werden aktuell noch Inputs von ver.di-Aktiven, Verkehrsinitiativen, Kommunalpolitiker*innen und Klimaaktiven angefragt.

Workshop 1
Volksentscheide, neue Verkehrskonzepte, Nulltarif – mit regionaler Bündnisarbeit und gemeinsamen Forderungen in die Offensive kommen
Titus Schüller (Stadtrat Nürnberg, DIE LINKE): Volksentscheid zum 365-Tage-Ticket u.a.
Moderation: Daniel Weidmann (Fachanwalt für Arbeitsrecht, AG Betrieb & Gewerkschaft), Violetta Bock (Initiative Nahverkehr für alle, Kassel, angefragt)

Workshop 2
Öffentlichkeit schaffen, Solidarität organisieren, Druck aufbauen - Politische Kampagnenarbeit in der Tarifrunde
Christine Marowsky (ver.di-Aktive, ehem. privates Busgewerbe Saarland): Auf Betroffene zugehen – Verständnis für den Streik wecken – Öffentlichkeit erreichen u.a.
Moderation: Florian (Ende Gelände), Julia Kaiser (Students for Future, Leipzig)

Workshop 3
Finanzierungskonzepte erarbeiten, Argumente schärfen, Mittel umverteilen – gezielt Forderungen adressieren und durchsetzen
Sabine Leidig (MdB DIE LINKE): Arbeitgeberabgabe – zur Finanzierung des ÖPNV, Philipp Kosok (VCD): Wo können wir Druck machen? Zu den Entscheidungs- und Finanzierungsstrukturen des ÖPNV
Moderation: Susanne Steinborn (DIE LINKE. Neukölln), Steffen Kühne (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Aktionsplanung
12:30 Mit Inputs von u.a. Janine Wissler (stellv. Vorsitzende DIE LINKE), Sabine Lassauer (Campaignerin, attac), Fridays for Future, Cornelius Müller (ver.di Vertrauensmann und Betriebsratsvorsitzender Münchner Verkehrsgesellschaft mbH)

14:00           
Mittagspause

Praxis- & Theorieseminare
15:00 In den Seminaren werden einzelne aktionsorientierte Elemente oder inhaltliche Themen in Kleingruppen intensiv besprochen.  

Praxis 1
Storytelling – Menschen für die Auseinandersetzung in der Tarifrunde gewinnen (Alexis Karvountzis, Organizi.ng)

Praxis 2
Bündnisse gründen – Mapping, Multiplikator*innen gewinnen, Solidarität organisieren (Jary Koch, DIE LINKE.SDS)

Praxis 3
Wenn die PR-Abteilung fehlt - Öffentlichkeitsarbeit für alle (Lena Wachweger, Organizi.ng)

Praxis 4
Social Media und andere Medien nutzen (NN)

Praxis 5
Busfahrer*innen und Student*innen gemeinsam für die Verkehrswende: Solidarität an den Hochschulen aufbauen (Lea Knoff/ Lara Zschiesche, Students for Future)

Theorie 6
Argumente: Der ÖPNV als Klimaretter und was das mit der Tarifrunde zu tun hat (NN)

16:00
Ende

Standort

Kontakt

Anastasia Blinzov

Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Wohnungs- und Stadtpolitik, Mobilität

Telefon: +49 30 44310148