Video | «Rosa» Gripstheater Berlin - Szene 2+3

Schauspieler des Gripstheater-Ensembles spielen Szenen aus ihrem aktuellen Stück über Rosa Luxemburg. Die Szenen: Monolog von Kautsky (interpretiert) und Bebel (zitiert), in denen sie ihre Abneigung gegenüber der radikalen Haltung Rosas zum Ausdruck bringen. Kulturprogramm auf der Internationalen Rosa Luxemburg Konferenz am 17.1.2009 «Mit einem Worte, die Demokratie ist unentbehrlich.» Neue Erkenntnisse über die vor 90 Jahren ermordete Sozialistin und ihre Bedeutung für die Linken der Gegenwart.