Nachricht | Rezension von zwei Büchern zu Rätekommunismus

Nach einer kurzen Phase um 68 interessieren sich Linke wieder mehr für Rätekommunismus

Axel Berger bespricht im Neuen Deutschland vom 1. 8. 2008 die beiden Neuerscheinungen zu Cajo brendel und Anton Pannekoek. Er schreibt: "In kurzer Folge sind in diesem Jahr zwei Bücher rätekommunistischer Kritiker der Entwicklung der Arbeiterbewegung im letzten Jahrhundert erschienen. Deutet dies eine Renaissance der fast völlig vergessenen antiautoritären Marxisten an oder handelt es sich um einen Zufall auf dem linken Buchmarkt?" Seine Spurensuche am Rande der historischen Arbeiterbewegung ist online nachzulesen.

Cajo Brendel: Die Revolution ist keine Parteisache. Ausgewählte Texte, hrsg. von Andreas Hollender, Christian Frings und Claire Merkord, Unrast Verlag, Münster 2008, 320 S., 18 Euro.
Anton Pannekoek: Arbeiterräte. Texte zur sozialen Revolution, hrsg. von Wolfgang Braunschädel, Germinal Verlag, Fernwald 2008, 696 S., 24 Euro