Nachricht | Selber machen PolyluxMarx

Bildungsmaterialien zum Kapital von Karl Marx – für Multiplikator*innen

Seit 2006 finden in der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin Kapital-Lektürekurse statt. In wöchentlichen Sitzungen diskutieren die Teilnehmenden Abschnitte, die sie zu Hause gelesen und vorbereitet haben. Die Teamer*innen strukturieren die Sitzungen, moderieren die Diskussionen und visualisieren die Ergebnisse. Der ganze Kurs basiert auf der aktiven Beteiligung der Teilnehmenden und setzt auf eine kritische Auseinandersetzung mit dem Hauptwerk von Marx. Das Wichtigste ist, sich darüber auszutauschen, wie der Autor zu verstehen ist und wie seine Analyse fruchtbar für das Verständnis des Kapitalismus – also der Gesellschaft in der wir heute immer noch leben – gemacht werden kann.

PolyluxMarx
Was mit Fetisch nicht gemeint ist

Im Rahmen dieser Kurse ist auch das Bildungsmaterial PolyluxMarx entstanden. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von kommentierten und mit didaktischen Hinweisen versehenen PowerPoint-Folien. Durch Bilder, Schemata und ein aufgelockertes Design werden einige kompliziertere Begriffe und Zusammenhänge aus dem Kapital dargestellt. Das Bildungsmaterial richtet sich an Leute, die selbst Kapital-Lektürekurse oder Tages- oder Wochenendseminare zur Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie organisieren und teamen wollen. So können sie das Material für die eigene Vorbereitung nutzen und die PowerPoint-Folien an geeigneter Stelle in ihren Sitzungen und Seminaren zeigen.

Der erste Band von PolyluxMarx geht entlang des ersten Bandes des Kapital und eignet sich für einen Lektürekurs. In den Texten, die den Folien vorangestellt sind, werden die Erfahrungen der Kurse in Berlin und einige praktische Hinweise für die Durchführung der Kurse wiedergegeben. Wie können Teamer*innen dafür sorgen, dass nicht immer die gleichen (wenigen) Leute das Wort im Kurs ergreifen? Muss man eine Marx-Expertin sein, um einen solchen Kurs zu teamen? Welche Methoden helfen am besten für das Verständnis der Materie? Wie viel PowerPoint verträgt so einen Kurs überhaupt?

Im zweiten Band von PolyluxMarx finden sich Folien und didaktische Hinweise für die Durchführung von Tages- oder Wochenendseminaren zur Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie. Je nach Schwerpunkt des Seminars können die Folien ausgewählt und kombiniert werden. In der Sammlung findet sich genug für einen Schwerpunkt zum ersten Band aber auch für Themen wie Kredit, Finanzkapital und Krise. Ein möglicher Ablauf als Beispiel für ein Wochenendseminar und eine Textauswahl aus dem ersten Band des Kapital, die als Reader benutzt werden kann, sind in diesem Band auch dabei. Der schwierige Anfang vom Kapital wird in einem Kurzfilm erklärt, der auch Bestandteil der PowerPoint-Präsentation ist.

Beide PolyluxMarx-Bände, die Texte, die drin enthalten sind, sowie alle PowerPoint-Präsentationen stehen frei zum Herunterladen auf polyluxmarx.de.
Sie können beim Karl Dietz Verlag aber auch als gedrucktes Buch gekauft werden. Bestellung unter: info@dietzberlin.de
Der erste Band steht auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Slowakisch zur Verfügung. Der zweite auf Deutsch und Arabisch