| Westasien im Fokus Konzeption und Erstellung einer Publikation

Sammelband mit ausgewählten Texten aus dem Westasien-Dossier. Bewerbungsfrist: 30.7.2020

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS), eine national und international tätige deutsche politische Stiftung, ist dem Denken und Handeln ihrer Namensgeberin, der Sozialistin Rosa Luxemburg, verpflichtet: Wir engagieren uns für Frieden, Demokratie, soziale Gerechtigkeit und einen demokratischen Sozialismus.

Die RLS sucht eine redaktionelle Begleitung für die Konzeption und Erstellung einer Publikation, die ausgewählte Texte aus dem Westasien-Dossier der Stiftung der letzten Jahre bündelt und öffentlichkeitswirksam aufbereitet. Der Auftrag wird als Werkvertrag erteilt.  

Ziel der Publikation 

Die RLS möchte vor dem Hintergrund der fortlaufenden Protestbewegungen und emanzipatorischen Aufbrüche in Westasien ausgewählte Texte zum Thema «Soziale Kämpfe – Soziale Bewegungen» aus dem Westasien-Online-Dossier der RLS in Form einer Print-Publikation (ca. 70-100 Seiten) bündeln und diese öffentlichkeitswirksam einem interessierten Fachpublikum zugänglich machen. Die Veröffentlichung ist für November 2020 geplant.    

Aufgaben der Auftragnehmer*in

Die Auftragnehmer*in ist für die Erstellung der Publikation von der Konzeption bis zur Erstellung der Druckvorlage verantwortlich. Im Einzelnen beinhaltet dies:

  • Konzeption der Publikation
  • Erstellung von einleitenden Texten   
  • Auswahl der Texte (aus dem Westasien-Dossier), basierend auf der in der Bewerbung eingereichten Konzeption
  • Lektorat der ausgewählten Texte
  • Auswahl und Zusammenstellung der Bebilderung (Bilder werden von der RLS gestellt)
  • Einarbeitung einer Fotoreportage zum Thema (ist separat ausgeschrieben)
  • Abstimmung des Layouts der Publikation mit Verlag
  • Erstellung der Druckvorlage in Abstimmung mit Verlag     
  • Koordination und Abstimmung aller Schritte mit dem Westasien-Referat der RLS 

Anforderungen an die Bewerber*innen

  • Vertiefte Erfahrung mit der Konzeption und Erstellung von Publikationen (Text, Bild, Layout von Vorteil) 
  • Sehr gute Kenntnisse der sozialen, politischen und ökonomischen Entwicklungen in Westasien und ihrer progressiven Einordnung
  • Proaktive selbstständige Arbeitsweise und gute Kommunikationsfähigkeit

Bewerbung

Die Bewerbung sollte einen Lebenslauf und ein Anschreiben enthalten, aus dem die Eignung der Bewerber*in bzw. der Bewerber*innen für die ausgeschriebene Tätigkeit hervorgeht. Darüber hinaus erwarten wir ein Konzept (max. zwei Seiten), das Ideen für die inhaltliche Gestaltung der Publikation sowie eine erste Textauswahl enthält. Ein Zeit- und Kostenplan mit Höhe des Honorars (in Tagessätzen und mit Arbeitspaketen unterlegt), ist Teil der Bewerbung. Kosten für Layout, Druck und Verbreitung der Publikation sind nicht Teil des Werkvertrages. 

Bei Nachfragen zur Ausschreibung können Sie sich gerne an Katja Hermann (katja.hermann@rosalux.org) wenden.

Bewerbungen bitte bis zum 30. Juli per Email an juliane.drueckler@rosalux.org schicken.