Nachricht | Parteien / Wahlanalysen - Krieg / Frieden - Amerika - Nordamerika - Autoritarismus - Brennpunkt USA Rassismus, Klassen- und Geschlechterverhältnisse in der Coronakrise

Stimmungen und Meinungen zu den brennenden Themen des US-Wahlkampfs. Folge 3 mit Cinzia Arruzza

Information

Erstes TV-Duell zu den US-Präsidentschaftswahlen 2020 zwischen Donald Trump und Joe Biden in Cleveland, 29.September 2020
Erstes TV-Duell zu den US-Präsidentschaftswahlen 2020 zwischen Donald Trump und Joe Biden in Cleveland, 29.September 2020 picture alliance / REUTERS | POOL New

Videobeitrag zum US-Präsidentschaftswahlkampf von der Philosophin Cinzia Arruzza

Mithilfe der Theorie sozialer Reproduktion erläutert die marxistische Feministin die Auswirkungen der Corona-Krise in New York und darüber hinaus in den USA. Die Krise hat Klassenverhältnisse neu sichtbar gemacht und verdeutlicht deren Verquickung mit dem strukturellen Rassismus wie auch den patriarchalen Geschlechterverhältnissen. Trump vs. Biden – was folgt daraus für die Wahlen am 3. November?

  • Cinzia Arruzza ist Professorin für Philosophie an der New School for Social Research und dem Eugene Lang College in New York. Sie hat in diesem Jahr für das New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung eine Studie erarbeitet zum Thema: «Austerität und die Krise der sozialen Reproduktion. Die Kämpfe von Arbeiterinnen in den USA»

Folge 3: Cinzia Arruzza über Rassismus, Klassen- und Geschlechterverhältnisse

Mitwirkende

Cinzia Arruzza,

Dauer

7:44

Mithilfe der Theorie sozialer Reproduktion erläutert die marxistische Feministin Arruzza in ihrem Videobeitrag die Auswirkungen der Corona-Krise in New York und darüber hinaus in den USA. 
[Untertitel in Deutsch und Englisch]
Dritter Beitrag der Interview-Serie «Biden oder Trump – Die USA vor der Zerreißprobe»

Biden oder Trump – Die USA vor der Zerreißprobe

Der US-Präsidentschaftswahlkampf findet in diesem Jahr im Kontext vielfältiger Krisen statt, die die US-amerikanische Gesellschaft erschüttern. Der Journalist Max Böhnel hat im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung in den USA Aktivist*innen und Wissenschaftler*innen getroffen und sie zur Situation in der US-amerikanischen Gesellschaft befragt.

Bis zu den Wahlen am 3. November veröffentlichen wir jeweils wöchentlich Audio- und Videointerviews zu den brennenden Themen des Wahlkampfs: Rassismus und Polizeigewalt, die Verlierer der Corona-Krise, Green New Deal und die Außenpolitik unter Trump und Biden. Freut Euch auf spannende Gespräche mit John Feffer, Phyllis Benis, Cynthia Miller-Idriss, Tom Goldtooth und vielen mehr.