Nachricht | Lexikon der Vergangenheitsbewältigung in Deutschland, Bielefeld 2008

Nicht ganz zufrieden ist der Rezenszent des Buches Torben Fischer (Hrsg.), Matthias N. Lorenz (Hrsg.): Lexikon der Vergangenheitsbewältigung in Deutschland. Debatten- und Diskursgeschichte des Nationalsozialismus nach 1945 in seinem Text auf H-Soz-u-Kult.

Cornelia Siebeck hat den band in analyse und kritik - Zeitung für linke Debatte und Praxis, Nr. 535 vom 16.1. 2009 besprochen:

"Seit über 60 Jahren müht man sich in deutschen Landen mit "der Vergangenheit" - sei es mittels staatlichem Antifaschismus oder unter dem kollektivpsychoanalytischen Paradigma einer gemeinsamen "Bewältigung" oder "Aufarbeitung". Auf knapp 400 Seiten widmet sich nun ein Lexikon der bundesrepublikanischen Debatten- und Diskursgeschichte über den NS. Zurecht betonen die Herausgeber, dass es sich bei dieser Diskursgeschichte nicht um einen "kontinuierlichen Lernprozess" handelt. Gelungen ist daher auch die Form eines Nachschlagewerks, das zwar zeitlich gegliedert ist, ansonsten aber auf Thesen und Polarisierungen verzichtet."  (externer Link in neuem Fenster folgtLink zum Text).
http://www.akweb.de/ak_s/ak535/04.htm