Nachricht | Kapitalismusanalyse - Ungleichheit / Soziale Kämpfe Wege zum Sozialismus im 21. Jahrhundert

Alternativen – Entwicklungspfade – Utopien. Buch vertieft Diskussionen einer Konferenz im Sommer 2010. Mit Beiträgen von Michael Brie, Richard Detje, Klaus Steinitz u.a.

Die Utopie einer auf Freiheit, sozialer Gerechtigkeit und Solidarität gründenden Gesellschaft ist nicht passé. Der Kapitalismus selbst setzt ihre Notwendigkeit immer wieder auf die Tagesordnung. Derzeit sind wir Zeugen der Delegitimierung eines Systems,

  •  das seine Versprechen nicht mehr einlöst,
  • das beruflichen und sozialen Aufstieg in einen zunehmend engeren Flaschenhals presst und für nachwachsende Generationen prekäre Biografien verheißt,
  • das konsequente Maßnahmen gegen die Umwelt und Klimakrise verhindert,
  • das soziale Sicherung und Gerechtigkeit nicht herstellt.

Auf keine der offenkundigen Systemrisiken werden Antworten gegeben – schon gar keine zukunftsfähigen. Zu Beginn des zweiten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts befinden wir uns also in einer Übergangsphase, die sich nach unterschiedlichen, entgegengesetzten Seiten entwickeln könnte. Die positive Botschaft wäre: Das Zeitfenster für Veränderungen ist noch nicht geschlossen. Hier setzt die Debatte über Wege zum Sozialismus im 21. Jahrhundert erneut an.

Der vorliegende Band entstand aus der Konferenz «Sozialistische Politik zur Überwindung des Finanzmarktkapitalismus. Schritte zu einem Sozialismus des 21. Jahrhunderts» heraus, die im Sommer 2010 über 200 TeilnehmerInnen versammelte. Die Konferenz wurde veranstaltet von Rosa-Luxemburg-Stiftung, Heller Panke und WISSENTransfer.

Der Band vereinigt verschiedene Perspektiven, um auszuloten, welche Neuansätze die Systemkrise heute für ein sozialistisches Transformationsprojekt bietet und stößt damit auch auf alte Streitfragen der Linken wie die Eigentumsfrage und das Verhältnis von Markt und Plan für eine Politik grundlegender gesellschaftlicher Umgestaltung.

Die Herausgeber:

Michael Brie ist Direktor des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Richard Detje ist Mitarbeiter von WISSENTransfer. Klaus Steinitz ist Vorsitzender des Bildungsvereins Helle Panke – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin.


Michael Brie, Richard Detje, Klaus Steinitz:
Wege zum Sozialismus im 21. Jahrhundert

Alternativen – Entwicklungspfade – Utopien
216 Seiten; € 16.80
VSA, Hamburg 2011