Nachricht | Sammelrezension: Die Bundesrepublik im Wandel (1950er- bis 1970er-Jahre)

"(die beiden Bände) können nun zur Versachlichung und einer weiteren Differenzierung der Debatten beitragen."

Michael Sturm, Geschichtsort Villa ten Hompel der Stadt Münster, rezensiert für H-Soz-u-Kult

Kießling, Friedrich; Rieger, Bernhard (Hrsg.): Mit dem Wandel leben. Neuorientierung und Tradition in der Bundesrepublik der 1950er und 60er Jahre. Köln: Böhlau Verlag Köln 2010. ISBN 978-3-412-20649-9; 268 S.; EUR 39,90.

Baumann, Cordia; Gehrig, Sebastian; Büchse, Nicolas (Hrsg.): Linksalternative Milieus und Neue Soziale Bewegungen in den 1970er Jahren (= Akademiekonferenzen 5). Heidelberg: Universitätsverlag Winter Heidelberg 2011. ISBN 978-3-8253-5748-1; 325 S., 23 Abb.; EUR 46,00.

Sturm schliesst seine umfangreiche und differenzierte Besprechung mit der Einschätzung "ist es den HerausgeberInnen und dem überwiegenden Teil der AutorInnen beider Sammelbände gelungen, dichotome Interpretationsraster und oftmals allzu pauschal gebrauchte Großkategorien auf Grundlage konkreter historischer Fallbeispiele zu hinterfragen und auszudifferenzieren. Dies gilt im Hinblick auf die Begriffe "Transformation", "Restauration", "Verwestlichung" oder "Modernisierung" ebenso wie für die Termini "Milieu" und "Soziale Bewegung" im Kontext der Protestforschung. Die weiterhin bestehenden Desiderate und künftigen Forschungsperspektiven werden in den Bänden teilweise bereits genannt" ab.