Nachricht | Grashoff: Schwarzwohnen. Die Unterwanderung der staatlichen Wohnraumlenkung in der DDR, Göttingen 2011

"In der deutschen DDR-Geschichtsforschung geht der Trend seit längerem hin zu kulturgeschichtlichen und alltagskulturellen Fragestellungen" (...) "die erste umfassende Monografie zum Phänomen des "Schwarzwohnens" in der DDR."

Henning Schulze, Institut für Hochschulforschung (HoF) Halle-Wittenberg
/ Universität Leipzig, rezensiert für H-Soz-u-Kult

Grashoff, Udo: Schwarzwohnen. Die Unterwanderung der staatlichen
Wohnraumlenkung in der DDR (= Berichte und Studien 059) [43 Abb.].
Göttingen: V&R unipress 2011. ISBN 978-3-89971-826-3; 200 S.; EUR 19,90.

Schulze schreibt: "Ihre inhaltliche Dichte und die Bandbreite der Fallbeispiele verleihen der Studie eine hohe dokumentarische Qualität. Sie ist dabei sehr gut lesbar, was allem voran der geschickten Kompilierung des Interviewmaterials zu verdanken ist."