Nachricht | GK Geschichte Essay-Preis der Zeitschrift WerkstattGeschichte "Was ist kritische Geschichtsschreibung heute?" vergeben

Achim Landwehr erhält den Essaypreis der vom Verein für kritische Geschichtsschreibung herausgegebenen Zeitschrift WERKSTATTGESCHICHTEfür seinen Beitrag "Die Kunst, sich nicht allzu sicher zu sein: Möglichkeiten kritischer Geschichtsschreibung". Sein Essay ist ein Plädoyer für eine kritische Geschichtsschreibung, der es um eine "Entselbstverständlichung" von Geschichte geht. In seinem bemerkenswert unprätentiösen Text führt Landwehr vielschichtig vor, wie Nicht-Eindeutigkeit und Verunsicherung im Verhältnis von Vergangenheit und Gegenwart das Schreiben kritischer Geschichte möglich machen kann. 
Achim Landwehr lehrt Geschichte der Frühen Neuzeit an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und schreibt zu diskurs-, wissens- und kulturgeschichtlichen Themen. 
Die Verleihung des Preises findet am 27.09.2012 um 13.30 Uhr im Rahmen des Historikertages in Mainz am Ausstellungsstand des Klartext-Verlages statt.