Nachricht | A. Mehlich: Der Verteidiger in den Strafprozessen gegen die RAF; Berlin 2012

"Die Komplexität des Themas zeigt sich bereits in der Gliederung des Buchs: angefangen von der Rechtsstellung und Bedeutung des Strafverteidigers, vom Wesen und der Terminologie politischer Strafverteidigung in den Prozessen gegen die Rote Armee Fraktion über die Position der gegen den Willen der RAF-Mitglieder bestellten Pflichtverteidiger und die staatlichen Restriktionen gegenüber der Verteidigungstätigkeit bis hin zu methodischen Grundlagen des staatlichen Eingriffs."

Gisela Diewald-Kerkmann, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Universität Bielefeld, rezensiert für H-Soz-u-Kult

Mehlich, Andreas: Der Verteidiger in den Strafprozessen gegen die Rote Armee Fraktion. Politische Justiz und politische Strafverteidigung im Lichte der Freiheit der Advokatur. Berlin: BWV Berliner Wissenschaftsverlag 2012. ISBN 978-3-8305-3101-2; XXII, 352 S.; EUR 49,00.