Nachricht | "David Arnolds Geschichte Südasiens ist ein Glanzstück historischer Darstellung"

Micha Brumlik rezensiert in der taz vom 6.2. 2012 ersten drei Bände der "Neuen Fischer Weltgeschichte"

Gut gerüstet für Debatten in postkolonialer Theorie wird der Leser der ersten drei Bände der "Neuen Fischer Weltgeschichte". Fesselnd geschrieben vermitteln sie Hintergrundwissen über Europa und Asien. Menschliches Handeln und Leiden, von Einzelnen und Gruppen, vollzieht
sich an bestimmten Orten im Lauf der Zeiten. Die Menschen machen - so
schon Karl Marx - ihre eigene Geschichte, aber unter Bedingungen, die
sie nicht selbst gewählt haben.


www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/