Nachricht | Agrarwissenschaften in Vergangenheit und Gegenwart

Kolloquium 20./21. Oktober 2011 in Tellow

Neuerscheinung!

Im Oktober 2011 veranstaltete die die Thünen-Gesellschaft in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung udn der Rosa-Luxemburg-Stiftung eine gleichnamige Tagung. Gegenstand des Kolloquiums waren: die Geschichte der Agrarwissenschaften unter Ein-schluss einiger Biographien, die Transformation der Agrarwissenschaften nach 1990 und schließlich die Agrarwissenschaften an den Hochschulen in der Gegenwart.

Von vornherein standen die Agrarwissenschaften in den ostdeutschen Bundesländern im Mittelpunkt. Die regionale Einbindung der drei Veranstalter ließ eine Konzentration auf Mecklenburg-Vorpommern erwarten, aber Beiträge zu den beiden traditionsreichen Standorten heutiger Wissenschaft – Dummerstorf und Gülzow – blieben aus.

Insgesamt kamen 22 Referenten mit vorbereiteten Beiträgen zu Wort. Die hier abgedruckten Beiträge sind vielfach erweiterte Fassungen der 20-minütigen Kurzbeiträge. Die Tagung nahm über weite Strecken den Charakter einer Vortragstagung an. Aus Zeitmangel gab es nur wenige ad-hoc-Wortmeldungen. Sie ergänzten nicht nur Entwicklungen und Sachverhalte, sondern bereicherten das Ganze mit ihren Sichten. Nicht wenige Teilnehmer sahen die Beiträge des Kolloquiums als Bestätigung von Leistungen ihres eigenen, mit der Landwirtschaftsakademie der DDR verbundenen Lebenswegs.

Wer die Beiträge liest, wird überrascht sein, in welcher Vielgestaltigkeit bisher Unbekanntes der Wissenschaftsentwicklung sichtbar wird. Dass es nicht darum gehen konnte, das ganze Spektrum der Agrarwissenschaften als Systemwissenschaft zu erfassen, versteht sich von selbst.

Mögen die im Kolloquium gesetzten Bausteine für ein komplexes Geschichtsbild in der Balance von Soll und Haben Anregung sein für eine differenzierte Auseinandersetzung mit der Geschichte. Mögen vor allem aber auch die im Kolloquium sichtbar gewordenen neuen Anforderungen Antrieb sein für das Tun. Unsere Überlegungen können geleitet sein von einem Satz, den Johann Heinrich von Thünen hier in Tellow einst niederschrieb: „Die Wissenschaft ist nie eine vollendete, und oft dient ein Fortschritt in derselben dazu, uns neue, früher nicht geahnte Probleme zu zeigen.“

Aus dem Vorwort von Prof. Dr. Fritz Tack, Vorsitzender der Thünen-Gesellschaft

Mit Beiträgen von:

Siegfried Kuntsche, Axel Munack, Doubravka Olšáková, Peter Tillack, Ingo König, Hans Wagemann , Jens Thiel, Anna-Lena Schmidt, Norbert Makowski, Erhard Albert, Siegfried Zelfel, Sven Schultze, Karl-Heinz Poosch, Hans Watzek, Werner Kropf, Michael Heinz, Reinhard Stolze, Annette Hinz-Wessels, Elmar Mohr, Uwe Schmidt, Peter Kaufmann, Theodor Fock u.a.

Preis: 38,60 €      ISBN-Nr. 979-3-937747-14-9

Bestellung direkt beim Verlag: vanDerner. druck & medien / verlag

Torsten Nitsche, Diekhofer  Chaussee 16,  18299 Diekhof

TB-Tellow@vanDerner.de

oder: per ISBN überall im Buchhandel