Nachricht | Judt/Snyder: Nachdenken über das 20. Jahrhundert, München 2013

"Den größten Raum des Bandes aber nehmen Überlegungen zur Entwicklung des Marxismus, Kommunismus, Sozialismus und der Sozialdemokratie ein - kurz: es geht vor allem um die Möglichkeiten, Wirklichkeiten und wechselvollen Geschichten der politischen Linken im 20. Jahrhundert"

Christian Geulen, Institut für Geschichte, Universität Koblenz-Landau, rezensiert für H-Soz-u-Kult

Judt, Tony; Snyder, Timothy: Nachdenken über das 20. Jahrhundert [Aus dem Englischen von Matthias Fienbork]. München: Carl Hanser Verlag 2013. ISBN 978-3-446-24139-8; 412 S.; EUR 24,90.

Geulen schreibt: "Es ist nicht zuletzt diese Bereitschaft, Positionen mit der gleichen Leidenschaft zu vertreten wie auch in Frage zu stellen, die Tony Judt zu einem herausragenden Historiker des 20. Jahrhunderts machte, der gerade deshalb lesenswert ist, weil er immer am Rande der 'Zunft' stand, ohne je etwas anderes als Historiographie betreiben zu wollen."