Nachricht | Rosa-Luxemburg-Stiftung Jahresbericht 2014

Der neu erschienene Bericht mit dem Schwerpunkt «Flucht und Asyl».

Ban Ki Moon, der Generalsekretär der Vereinten Nationen, hat das Jahr 2014 als eines der schlimmsten Jahre in der internationalen Politik seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges bezeichnet. Der fortdauernde Bürgerkrieg in Syrien mit bislang mehr als 200.000 Toten, der Vormarsch des sogenannten Islamischen Staates (IS) in Syrien und im Irak, die fortdauernde Gewalt und Destabilisierung in Libyen, Somalia und anderen afrikanischen Staaten, ein erneuter Gaza-Krieg mit über 2.000 Toten und aus europäischer Sicht nicht zuletzt der Krieg in der Ukraine sind nur einige der vielen Konflikte, die dieses traurige Urteil bestätigen. Eine solche internationale Zuspitzung stellt auch die Rosa-Luxemburg-Stiftung im Hinblick auf ihre analytische, politikbegleitende und ihre Bildungsfunktionvor vielfältige Herausforderungen.

Am 5. Dezember 2014 wurde Bodo Ramelow in Thüringen zum ersten Ministerpräsidenten aus den Reihen der LINKEN gewählt. Seine rot-rot-grüne Regierung hat sich eine Reihe von Veränderungen zum Ziel gesetzt, zu denen auch eine andere, positivere und offenere Haltung gegenüber Flüchtlingen und Zuwanderinnen und Zuwanderern sowie ein konsequentes Vorgehen gegen Rassismus und die fragwürdigen Verquickungen rund um den mörderischen NSU gehören. Diese Themen hat Bodo Ramelow in seiner vierjährigen Zeit als Vorstandsmitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung bis zum November 2014 aktiv vorangetrieben und begleitet, zusammen mit anderen Mitgliedern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung, wie der Schwerpunkt dieses Jahresberichts zeigt.

Inhalt:

  • Schwerpunkt Flucht und Asyl
    Lampedusa in der Bundesrepublik
    «Strom & Wasser» – Floßtour im Sommer 2014
    Refugees Welcome – Was heißt hier «willkommen»?
    Geförderte Projekte zum Schwerpunktthema
    Rassismus im Gesundheitswesen
    Unterstützung über nationale Grenzen hinweg
  • Institut für Gesellschaftsanalyse
    Die Fellowships
    We do Care! Sorgen für Morgen
    II. Streikkonferenz in Hannover
    Angriff auf die Demokratie als Lebensform
    «Luxemburg Lectures»
  • Akademie für Politische Bildung
    Veranstaltungen zu TTIP und TISA
    Die schwedische Künstlerin Gunilla Palmstierna-Weiss zu Gast in Deutschland
    «Politik als Veränderungsprojekt»
    Neues Format: Bildungsmaterialien
  • Stiftungsverbund
    Bildungsarbeit in den Ländern
    Baden-Württemberg: Zu Ehren von Ernst und Karola Bloch
    Bayern: Die Waffen nieder!
    Berlin: Edward Snowden – Wer schützt uns vor der NSA?
    Brandenburg: Der Weg in die deutsche Einheit
    Bremen: Drohnenkriege
    Hamburg: Südafrika 2014 – Zwanzig Jahre nach der Apartheid
    Hessen: Rojava und das «Terrorkalifat»
    Mecklenburg-Vorpommern: Die Benjamins. Eine deutsche Familie
    Niedersachsen: Veranstaltungsreihe «Fußball und Gesellschaft»
    Nordrhein-Westfalen: Re:Organisieren der Linken in der Krise
    Rheinland-Pfalz: 200. Geburtstag von Jenny Marx
    Saarland: Linsen aus St. Petersburg
    Sachsen: Nachhaltigkeit versus Wachstumsdenken
    Sachsen-Anhalt: Zweite Hochwasserkonferenz in Magdeburg
    Schleswig-Holstein: Antimilitaristische Hafenrundfahrt in Kiel
    Thüringen: Gedenken an 1989 und die «Offene Arbeit Erfurt»
  • Zentrum für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit
    Bindeglied zwischen Nordafrika und Europa
    Zwischen Fußball-Weltmeisterschaft und Ökosozialismus
    Perspektiven der Friedenspolitik
    Linke in der Regierung
    Adressen Auslandsbüros
  • Geförderte Projekte
  • Das Studienwerk
    Bildung ohne Grenzen
    Zur Situation von Geflüchteten in österreichischen Sammelunterkünften
    Vertrauensdozentinnen und -dozenten
  • Politische Kommunikation
    «Die Bestellungen sind deutlich gestiegen»
    Hinter den Kulissen des schönen Scheins
    Die Zeitschriften der Stiftung: LuXemburg und RosaLux
  • Archiv und Bibliothek
    Profilierung des Archivbestandes
    Ausstellung zum Tag der Archive
    Die Bibliothek der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Berichte aus der Stiftung
    1914 – 1939 – 1989. Wendepunkte europäischer Geschichte
    «Nach dem Schlachtenlärm»: Ursachen und Folgen des Ersten Weltkrieges
    Bundestag bewilligt Baumittel für die Rosa-Luxemburg-Stiftung
    In memoriam Dieter Schlönvoigt
    Eindrücke vom NSU-Prozess
    Treuhandstiftungen
    10. Hermann-Henselmann-Kolloquium: Urban Austerity
  • Personalentwicklung
  • Gremien
    Wachsende Bedeutung und Verantwortung der Rosa-Luxemburg-Stiftung
    Mitglieder der Rosa-Luxemburg-Stiftung
    Mitglieder des Vorstandes
    Neue Gesichter im Vorstand
    Wissenschaftlicher Beirat
    Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats
    Moderne Dialogforen
    Gesprächskreise