Nachricht | M. Rogg: Armee des Volkes? Militär und Gesellschaft in der DDR, Berlin 2008

Christian Th. Müller rezensiert auf www.sehepunkte.de
Matthias Rogg: Armee des Volkes? Militär und Gesellschaft in der DDR,
Berlin: Christoph Links Verlag 2008, ISBN 978-3-86153-478-5

Abschließend meint er: "In scharfem Kontrast zum sonst akribischen Quellennachweis für einzelne Details fallen die Belege gerade bei der Generalisierung bestimmter Negativphänomene zum Teil erstaunlich dünn aus. Das ist etwa der Fall, wenn den Armeeangehörigen pauschal eine "hohe Gewaltbereitschaft" (443) unterstellt oder dem Alkohol am Einberufungstag "eine dominierende Rolle" (278) zugeschrieben wird. In diesen Überzeichnungen zeigt sich als generelles Problem erneut das Fehlen eines klaren Bewertungsmaßstabes sowie des Vergleichs zu anderen Militärorganisationen oder der zivilen Gesellschaft, die gerade bei der Präsentation von Fallzahlen und Statistiken eine sinnvolle Bewertung oftmals erst möglich machen.
Trotz dieser Defizite hat Matthias Rogg eine insgesamt gelungene Gesamtschau zum Thema Militär und Gesellschaft in der DDR vorgelegt, die schon aufgrund ihrer Materialfülle und Systematik zu einem Standardwerk werden dürfte."

www.sehepunkte.de/2009/06/15178.html