Nachricht | Rundbrief der BAG Antifaschismus, Heft 3-4/2013

Schwerpunkt: Krise, Rassismus und organisierte Rechte in Europa

Rainer Holze rezensiert in der Tageszeitung junge welt vom 16.12. 2013 die neue Ausgabe des Rundbrief der Bundesarbeitsgemeinschaft Antifaschismus der Partei Die Linke.

Holze schreibt: "Der neue Rundbrief der Bundesarbeitsgemeinschaft Antifaschismus der Partei Die Linke hat als Schwerpunktthema »Europa: Die Rechte in der Krise«. In seinem Eingangsstatement geht Sebastian Friedrich den Gründen für das Erstarken des Rassismus in Krisenzeiten nach. Nötig sei, von einer einseitigen Rassismusanalyse wegzukommen und das komplexe Wechselverhältnisses von Rassismus und Kapitalismus zu untersuchen. Die derzeitige multiple Krise provoziere Veränderungen im Kapitalismus, von Klassenverhältnissen und des Rassismus, über deren Resultat noch längst nicht entschieden sei. In diesem Kontext werde es vor allem auf soziale Kämpfe ankommen, um die bisherige Richtung dieser Transformation zu beeinflussen. Nikolai Huke und Aljoscha Pilger untersuchen das Zusammenspiel der Krisen des Repräsentativsystems und des Euro mit menschenverachtenden Einstellungen und erfolgreichen Organisierungsprozessen in der Rechten. Die Autoren vertreten die Auffassung, gegenüber rechten Gruppierungen sei eine Politik der Stigmatisierung sowie der zivilgesellschaftlichen Konfrontation sinnvoll und notwendig. Ulrich Schneider weist auf die Aktualität des Neofaschismus in Griechenland hin, Karl-Heinz Gräfe verdeutlicht am ungarischen Beispiel den Vormarsch neofaschistischer und rechtsnationalistischer Kräfte, Karin Priester beleuchtet das Phänomen des »Berlusconismus«, und Gerd Wiegel analysiert die Bundestagswahlergebnisse der rechtspopulistischen »Alternative für Deutschland« (AfD). Er warnt, es müsse genau beobachtet und öffentlich thematisiert werden, in welche Richtung sich die AfD entwickele, ob die Tendenz zur extremen Rechten gehe oder ob sie sich als rechtskonservative, aber demokratische Partei etabliere. Außerdem im Heft: Beiträge zum Thema »Historisches zu Faschismus und Antifaschismus« und »Auf dem Weg in den Ersten Weltkrieg«."

Die Rundbriefe sind hier komplett online.