Publikation Parteien / Wahlanalysen - Staat / Demokratie - Rassismus / Neonazismus - Deutsche / Europäische Geschichte - Kommunalakademie Rotes Brandenburg mit „braunen“ Flecken

Analyse der Kommunalwahlen in Brandenburg 2008. Standpunkte 22/2008 von Axel Krumrey.

Information

Reihe

Standpunkte

Autor

Axel Krumrey,

Erschienen

Oktober 2008

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugeordnete Dateien

Analyse der Kommunalwahlen in Brandenburg 2008

Rot ist die Landesfarbe Brandenburgs, rot ist der Adler im Wappen, und rot ist nun auch wieder weitestgehend die politische Landkarte auf Landkreisebene. Nach einem kosmetischen Fehler – so möchte man heute sagen – erobern SPD und Linke bei den Kommunalwahlen in Brandenburg fast alle Kreisparlamente und Stadtverordnetenversammlungen der kreisfreien Städte, in denen sie noch 2003 die Führungsposition an die CDU abtreten mussten, zurück. Als Wahlsieger fühlt sich die SPD mit 25,8 Prozent, die größten prozentualen Zuwächse fuhr die Linke mit insgesamt 24,7 Prozent ein und als großer Verlierer gilt die CDU (19,8 Prozent). So einfach kann kommunale Politik im Landesmaßstab sein. Doch ein genauerer Blick auf die kommunale Wahlmaterie lohnt sich. Zumal das erste Bild trügerisch ist, denn ein fader Beigeschmack sind die nahezu flächendeckenden Erfolge der „braunen“ Organisationen NPD und DVU.

>> mehr als pdf