Publikation Staat / Demokratie - Parteien / Wahlanalysen Die Wahl zum Landtag des Saarlandes am 26. März 2017

Wahlnachtbericht und erste Analyse von Horst Kahrs.

Information

Reihe

Artikel

Autor

Horst Kahrs,

Erschienen

März 2017

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugeordnete Dateien

Landtag des Saarlandes, CC BY-SA 3.0, Foto: Wolfgang Pehlemann

«Als Stimmungstest für die Bundestagswahl taugt die Saarland-Wahl eher nicht. Auch wenn Befragungen ergeben, dass die Bedeutung von Angela Merkel und Martin Schulz hoch eingeschätzt wurde, war es am Ende die Ministerpräsidentin, die Wähler mobilisierte und die Wahl gewann. Es ging am Ende ums Saarland, nicht um die Bundesrepublik Deutschland. Gleichwohl ist eine bundespolitische Bedeutung nicht von der Hand zu weisen: Anders als in den beiden kommenden Landtagswahlen regierte im Saarland eine Große Koalition, so dass sie als Testfall für die strategische Aufgabe gelten kann, wie man aus einer Großen Koalition herauskommt. Es könnte durchaus sein, dass es bei der Bundestagswahl auf eine ähnliche Konstellation hinausläuft: Die Union hat keinen anderen Partner als die SPD, und diese könnte sich aus der Koalition mit der Union nur lösen, wenn sie eine beim Wahlvolk weniger beliebte Koalition zustande bringen würde. Wie das Saarland zeigt, nutzt diese Ausgangslage am Ende eher der Amtsinhaberin.»

Inhalt:

  • Zusammenfassung des Wahlergebnisses und Erste Bewertung
  • Einzelne Aspekte des Wahl- und Parteiensystems im Saarland
  • Wahlbeteiligung und Rückhalt der Parteien in den zurückliegenden Jahren
  • Auskünfte der Vorwahl- und Wahltagsbefragungen
  • Wahlstrategische Optionen
  • Wahlentscheidende Themen
  • Wer wählte was? Auskünfte der Nachwahlbefragungen .
  • Wählerwanderungen

Die »Wahlnachtberichte« sind ein Projekt von Benjamin-Immanuel Hoff und Horst Kahrs. Sie erscheinen seit der Europawahl 2004 zu Landtags-, Bundestags- oder Europawahlen. Die jeweiligen Autoren geben ihre persönliche Meinung wieder. Die Analysen entstehen in der jeweiligen Wahlnacht und basieren auf den zu diesem Zeitpunkt vorliegenden eigenen Erkenntnissen. Insofern stehen die Bewertungen in den Wahlnachtberichten unter diesem Vorbehalt. Ältere Ausgaben der Wahlnachtberichte sowie weitere Texte zu Wahlen, Struktur und Entwicklung der Wähler/-innenschaft etc. finden sich u.a. hier:
http://www.benjamin-hoff.de; http://www.horstkahrs.de; https://www.rosalux.de/themen/staat-demokratie/parteien-wahlanalysen/

Der Autor: Horst Kahrs ist Sozialwissenschaftler, arbeitet zu den Themen Klassen und Sozialstruktur, Demokratie und Wahlen und ist am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Lohn und Brot. Kontakt: Horst.Kahrs@rosalux.org