Publikation Ungleichheit / Soziale Kämpfe - Wirtschafts- / Sozialpolitik Arbeits- und Sozialwissenschaften in der DDR. Anspruch und Wirklichkeit.

Beiträge des Kolloquiums zu Werk und Wirken von Hans Thalmann.

Information

Reihe

Buch/ Broschur

Erschienen

Januar 2000

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Enthält:
  • Vorbemerkungen der Herausgeber (S. 9f.)
  • Zu Leben und Werk Hans Thalmanns (1906-1961).
    • Biographisches und wissenschaftlicher Werdegang (S. 11-17)
    • Hans Thalmann als Hochschullehrer und Wissenschaftler sowie seine Beziehungen zur Wirtschaftspraxis (S. 18-23)
  • I. Mensch und Arbeit - Reproduktion und Nutzung des Arbeitsvermögens
    • Hans Luft: Arbeit und Eigentum (S. 27-30)
    • Karl-Heinz Schulze: Zur Diagnose und Therapie der Massenarbeitslosigkeit und der Zukunft der Arbeit (S. 31-35)
    • Klaus Gerber: Entwicklung und aktuelle Situation des Arbeitsmarktes im Freistaat Sachsen (S. 37-43)
    • Horst Müller: Sozialwirtschaft als Alternative zur Kapitalwirtschaft (S. 45-55)
  • II. Soziale Sicherheit, Wirtschafts- und Sozialpolitik
    • Rolf Emmrich: Hans Thalmann als Arbeits- und Sozialwissenschaftler - wesentliche Inhalte seiner Arbeit (S. 59-69)
    • Horst Richter: Über die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik in der DDR (S. 71-75)
    • Gunnar Winkler: Zu Problemen der Lebensverhältnisse in den neuen Bundesländern (S. 77-88)
    • Ernst Bienert: Lebensarbeitsleistung und Alterssicherung (S. 89-93)
  • III. Arbeitsleistung, Arbeitsproduktivität und Arbeitseinkommen
    • Herbert Wolf: Das "Leistungsprinzip" in Theorie und Praxis der DDR und im gegenwärtig herrschenden Wirtschaftssystem (S. 97-106)
    • Volkmar Trognitz: Von der Arbeitsnormung zur Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung (S. 107-114)
    • Sigrun Trognitz: Probleme bei der Durchsetzung arbeitswissenschaftlicher Erfordernisse in den Unternehmen der neuen Bundesländer (S. 115-119)
    • Manfred Kaufmann: Zur "Konstruktion" des Ausweises niedriger Produktivität und hoher Lohnstückkosten in Ostdeutschland (S. 121-126)
    • Gerhard Bauermeister: Zur Relation von Arbeitsproduktivität und Lohn und zur Messung der Produktivität (S. 127-133)
    • Rainald Ackermann: Die Entwicklung der Arbeitsproduktivität in der Landwirtschaft der DDR und der BRD (S. 135-151)
  • IV. Arbeit und Soziales in Wirtschaftsleitung und Management
    • Ekkehard Sachse: Veränderungen in der Stellung der Arbeit und des Menschen im internationalen Wettkampf der Produktions- und Management-Konzepte (S. 155-167)
    • Norbert Balke / Rolf Emmrich: Die Arbeitsdirektionen in der Industrie der BRD und der DDR (S. 169-174)
    • Reinhart Lang / Reinhard Münch / Peter Wald: Schöne neue Personalwelt? Brüche und Kontinuitäten in der ostdeutschen Personalpraxis (S. 175-188)
  • Anhang
    • Verzeichnis der wissenschaftlichen Veröffentlichungen Hans Thalmanns im Zeitraum 1947-1961 (S. 191-198)
    • Verzeichnis der Schriftenreihe "Fragen der Arbeitsökonomik" (rote Reihe). Hrsg.Hans Thalmann. Berlin 1954-1961 (S. 199 f.)
    • Wissenschaftliche Konferenzen und Kolloquia mit aktiver Beteiligung Hans Thalmanns (S.202 f.)
    • Personenregister (S. 203-205)
    • Autorenverzeichnis (S. 207)

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, Leipzig 2000. Hrsg. Rolf Emmrich, Eva Müller, Joachim Tesch. 205 S.

Die Digitalisierung dieser Publikation wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Die gedruckten Publikationen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir bitten lediglich um die Versandkosten.

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-960 85 31

Gern können zur Finanzierung unserer Bildungsarbeit auch Spenden auf folgendes Konto überwiesen werden:

IBAN: DE12 4306 0967 1091 8456 00