| Ungleichheit / Soziale Kämpfe "Erst kommt das Fressen..." -

Lebensmittelproduktion in Berlin. Reihe: Busexkursion

"Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral" heisst es in der "Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht. Wo aber kommt das her, was wir "fressen"? Und unter welchen Bedingungen wird es hergestellt? Wir wollen uns diesen Fragen in einer Busexkursion zur Lebensmittelproduktion in Berlin annehmen, über Agrarpolik sprechen und über Arbeitsbedingungen in der Lebensmittelindustrie informieren.

Wir besuchen mit der "Efficient City Farming GmbH" einen Ort in Berlin, der für zukünftige ökologische Lebensmittelproduktion steht. Die Firma hat eine Aquaphonic-Anlage entwickelt, welche eine innovative und nachhaltige Gemüse- und Fischproduktion ermöglicht.

Zum Abschluss der Tour wird die Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei als traditioneller Industriebetrieb besichtigt.

Die Brauereibesichtigung ist für gehbehinderte Personen leider nicht geeignet.

Für die Veranstaltung kann Bildungsurlaub gemäß § 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz beansprucht werden.

Ablauf:

10:00 Begrüßung und einleitende Worte in der Kopenhagener Str. 9

10:15 "Globale Agrarproduktion", Referat von Prof. Dr. Erika Czwing

11:00 Abfahrt zur Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)

12:00 NGG-Vortrag zu Arbeitsbedingungen (Tarife, Art der Produktion, gewerkschaftliche Auseinandersetzung) - Birgit Weiland ( NGG Gewerkschaftssekretärin)

13:00 Mittagessen

14:00 Fahrt in Richtung der Aquaphonicanlage auf dem Gelände der Malzfabrik

15:00 Besichtigung der Aquaphonicanlage

16:30 Abfahrt in Richtung Brauerei in Hohenschönhausen

17:30 Besichtigung der Brauerei

18:30 Gespräch mit dem Betriebsrat der Brauerei und Bierverkostung

Organisation: Fabian Kunow