Publikation Soziale Bewegungen / Organisierung - Arbeit / Gewerkschaften - Commons / Soziale Infrastruktur - Corona-Krise - Gesundheit und Pflege Wir brauchen eine Pflegerevolution!

Ein Plädoyer für tief greifende Reformen im deutschen Pflegesystem

Information

Reihe

Artikel

Autorin

Pia Zimmermann,

Erschienen

Juni 2020

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Durch die Corona-bedingte Krise im Gesundheits- und Pflegesystem droht in Vergessenheit zu geraten, dass dort schon seit Langem Notstand herrscht – der jedoch Normalzustand geworden ist. In der Corona-Krise verschärfen sich die katastrophalen Zustände in der Pflege deutlich. Doch die Rede vom Pflegenotstand ist schon dermaßen in den üblichen Sprachgebrauch übergegangen, dass kaum noch jemand auf die Schilderungen aus Alten- und Krankenpflege schockiert reagiert. Im folgenden Text soll es deshalb um seit Langem notwendige Reformen in der Pflege gehen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Altenpflege. Auch in der Krankenpflege braucht es dringend Reformen, allerdings sind die beiden Bereiche trotz vieler Schnittstellen gesondert zu betrachten, um allen gerecht zu werden.

Pia Zimmermann ist Sprecherin für Pflegepolitik der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag.

Zu Beginn möchte ich klarstellen, dass ich zwar in allen Bereichen von dringend notwendigen Reformen spreche, wir aber vor allem in der Altenpflege eine Revolution brauchen. Wir brauchen eine Revolution, um ein System zu entwickeln, in dem der Mensch und seine Bedürfnisse ebenso wie sein Bedarf im Mittelpunkt stehen.

Als Linke sollten wir auch weiterhin diese Systemfrage stellen und daran arbeiten, vor allem die Grundrechte, wie das Recht auf Gesundheit, zu revolutionieren. In der Zwischenzeit nutzen wir die Reformen als Zwischenschritte, damit in der Pflege nichts so schlecht bleibt, wie es ist.