Publikation Ungleichheit / Soziale Kämpfe - Globalisierung - International / Transnational - Europa / EU - Kapitalismusanalyse The World Crisis – and Beyond

Englischsprachige Dokumentation der Konferenz «Jenseits der Weltkrise: Alternativen und Wege der Transformation zur Überwindung des Krisen-Kapitalismus» in Brüssel, 28.10. - 1.11. 2009.

Information

Reihe

Artikel

Erschienen

November 2009

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Documentation:
Conference on Alternatives and Transformation Paths to Overcome the Regime of Crisis-Capitalism, Brussels, October 28 - November 1, 2009.

Rosa Luxemburg Foundation in cooperation with World Forum for Alternatives and Transnational Institute (TNI).

Die Entwicklung des globalisierten Kapitalismus hat zu einer Systemkrise geführt, die die verschiedenen Weltregionen unterschiedlich bedroht – als Finanzkrise hier, als Nahrungsmittelkrise dort, als Klima und Umweltkrise, als Krise der Produktion und der Demokratie. Niemals zuvor haben Regierungen so umfassend versucht zu intervenieren, um das System zu stabilisieren, niemals zuvor wurden Regulierungsstrategien in solchem Umfang weltweit besprochen. Vor allem haben im Zuge unterschiedlicher Effekte der Krise und unterschiedlicher Lösungsstrategien die Widersprüche zwischen Nord und Süd zugenommen.

Zur gleichen Zeit geben diese vielfachen Krisen der kapitalistischen Weltwirtschaft der Linken die einzigartige Gelegenheit, Schritte der Umgestaltung und sozialen Alternativen zu besprechen und zu fördern. Eine der Schlüsselfragen ist, ob wir uns bereits in einer Übergangsgesellschaft befinden. Wenn dem so ist: Welche Bedingungen für eine postkapitalistische Welt bestehen bereits, und wie lauten unsere Antworten auf diese Entwicklung?

Die Konferenz, die das RLS-Büro in Brüssel gemeinsam mit dem World Forum for Alternatives und dem Transnational Institute (TNI) organisierte, gab Experten aus allen Regionen der Welt die Gelegenheit, Wege aus dem Krisen-Kapitalismus aus verschiedenen linken Perspektiven zu diskutieren.

Die Beiträge und Ergebnisse des mehrtägigen Symposiums sind in einem Reader zusammengefasst und veröffentlicht. Der Reader ist - wie die Konferenz selbst englischsprachig.


externer Link in neuem Fenster folgtMehr Informationen auf der Website des RLS-Büros Brüssel