Publikation Kapitalismusanalyse Plattformkapitalismus und die Krise der sozialen Reproduktion

Eine Kooperation mit dem Westfälisches Dampfboot-Verlag

Information

Reihe

Verlagskooperation

Herausgeber/ innen

Moritz Altenried, Julia Dück, Mira Wallis,

Erschienen

Mai 2021

Bestellhinweis

Bestellbar

Zugehörige Dateien

Nicht zuletzt die gegenwärtige Krise um die Ausbreitung des Coronavirus zeigt, wie sehr sich Plattformunternehmen bereits zu zentralen Infrastrukturen der Reproduktion entwickelt haben - ein Aspekt, der in Diskussionen um digitale Plattformen zumeist unterbelichtet bleibt. Auch wenn selten in diesem Zusammenhang diskutiert, intervenieren Plattformen wie Helpling, Deliveroo, Care.com, Airbnb, Uber und viele weitere direkt oder indirekt in soziale Reproduktionsverhältnisse. Dies betrifft etwa die Betreuung von Kindern, Ernährung oder Pflege ebenso wie die vergeschlechtlichte Arbeitsteilung oder die gesamtgesellschaftliche Organisation dieser Tätigkeiten. Damit sind nur einige Beispiele eines multidimensionalen Verhältnisses zwischen neuen Formen digital vermittelter und organisierter Arbeit und sozialen Reproduktionskrisen genannt. Der Band versucht sich an einer Vermessung dieses Verhältnisses und versammelt vielfältige theoretische und empirische Beiträge, die sich etwa mit der Entwicklung der Hausarbeit im digitalen Kapitalismus, vergeschlechtlichter Ungleichheit in plattformvermittelter Sorgearbeit oder mit den Potenzialen und Grenzen kooperativer Ansätze im Kontext der Plattformökonomie beschäftigen.

Moritz Altenried, Julia Dück, Mira Wallis (Hrsg.)
Plattformkapitalismus und die Krise der sozialen Reproduktion
ISBN: 978-3-89691-056-1
295 Seiten | 30,00 Euro | 2021
Umschlag: Lütke Fahle Seifert AGD, Münster

Eine Publikation des Dampfboot Verlags mit Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung.

Die Publikation ist hier bestellbar.

Die Herausgeber*innen

Moritz Altenried ist Post-Doc am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) und am Institut für Europäische Ethnologie der HU Berlin. 

Julia Dück arbeitet im Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung als Referentin für soziale Infrastrukturen, verbindende Klassenpolitik, Gesundheit und Care.

Mira Wallis ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) und am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin.   

Inhalt

  • Moritz Altenried / Julia Dück / Mira Wallis: Einleitung – Zum Zusammenhang digitaler Plattformen und der Krise der sozialen Reproduktion         

Soziale Reproduktion, Digitalisierung und Plattformen – Theoretische Vermessungen

  • Julia Dück: Mehr als Erschöpfungen im Hamsterrad – Soziale Reproduktion und ihre Krise(n)                                                     
  • Moritz Altenried: Was ist eine Plattform? Politische Ökonomie und Arbeit im Plattformkapitalismus
  • Ursula Huws: Der Ärger mit dem Haushalt: Digitalisierung und Kommodifizierung von Hausarbeit                                                        

Reproduktionsräume: Plattform, Stadt, Haushalt

  • Nick Srnicek / Helen Hester: Zuhause im Plattformkapitalismus                                      
  • Yannick Ecker / Marcella Rowek / Anke Strüver: Care on Demand: Geschlechternormierte Arbeits- und Raumstrukturen in der plattformbasierten Sorgearbeit                
  • Rabea Berfelde: Das Reproduktionsmodell von Airbnb: Wohnraum ‘teilen’ im Kontext krisenhafter sozial-reproduktiver Verhältnisse                     

Plattformarbeit: Geschlecht, Subjektivität, Prekarität

  • Lisa Bor: Helpling hilft nicht – Zur Auslagerung von Hausarbeit über digitale Plattformen                                                
  • Franziska Baum / Nadja Kufner: Widersprüchliche Subjektivierung in der Care-Gigwork. Eine Charakterisierung von Care-Arbeitskraftunternehmer:innen      
  • Simiran Lalvani: Geschlechterverträge bei App-basierten Essenslieferdiensten: Eine Untersuchung sozialer Reproduktion durch Nahrungsversorgung in Mumbai  
  • Vicky Kluzik: Zur Aktualisierung von Flexploitation: Sorge, Prekarität und digitale Plattformen 

Digitale Heimarbeit, (Im-)Mobilität und Klassenzusammensetzung

  • Mira Wallis: Digitale Arbeit und soziale Reproduktion: Crowdwork in Deutschland und Rumänien                                                         
  • Wiebke Frieß / Iris Nowak: Menschen mit Beeinträchtigungen als Crowdworker_innen – Inklusion in die Prekarität?

Plattform-Kooperativismus als Alternative?

  • Jonas Pentzien: Vom Plattform-Kapitalismus zum Plattform-Kooperativismus? Potenziale und Grenzen kooperativer Unternehmungen in der Plattformökonomie