Publikation Mitteilungen Rosa-Luxemburg-Verein Heft 13

Mitteilungen Heft 13. Streiflichter auf die Geschichte der DDR. Autor*innen: Eberhart Schulz, Rolf Badstübner, Siegfried Prokop und Dieter Schulz

Information

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Das »Jenaer Forum für Bildung und Wissenschaft e. V.« widmet sich der Förderung politischer Bildung, sozial- und geisteswissenschaftlicher Forschung und einem interdisziplinären wissenschaftlichen Gedankenaustausch. Zu zeitgeschichtlichen Fragestellungen fanden bereits 1992 u. a. Diskussionen zur Thematik »Was heißt eigentlich ›Aufarbeitung der DDR-Geschichte‹?« und »Der ›Realsozialismus‹ – ein (gescheitertes) Experiment?« statt. Ende April 1993 ging ein Wochenendseminar der Frage nach, was uns Marx heute noch zu sagen hat.

Inhalt

  • Eberhart Schulz: Vorwort (S. 5)
  • Rolf Badstübner: Die Entstehung der DDR in ihrer Historizität und Legitimität (S. 7)
  • Siegfried Prokop: Die führende Rolle der SED als Problem der DDR (S. 15)
  • Dieter Schulz: Der 17. Juni 1953 – Die DDR und das erste Aufbegehren gegen den Stalinismus im sowjetischen Herrschaftsbereich (S. 27)
  • Eberhart Schulz: Weitgespannte Entwürfe – großzügige Ansätze – repressive Maßnahmen. Zur Kulturpolitik der DDR (S. 41)
  • Eberhart Schulz: Rezension zu Siegfried Prokop: »Unternehmen ›Chinese Wall‹. Die DDR im Zwielicht der Mauer« (S. 49)
  • Personalia (S. 51)
  • Weitere Veröffentlichungen des Rosa-Luxemburg-Vereins e.V. (S. 53)

Kostenbeitrag: 3 Euro / für Mitglieder 2 Euro

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-9608531

Diese Publikation wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.