Publikation Amerika - International / Transnational Ecuador nach dem Putschversuch

Geschwächte Regierung, gespaltene Linke und gestärkte Militärs. Standpunkte International 23/2010 von Miriam Lang.

Information

Reihe

Standpunkte international

Autorin

Miriam Lang,

Erschienen

Oktober 2010

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Der Putschversuch vom vorletzten Donnerstag ist gescheitert, doch Ecuador kommt nicht zur Ruhe. Hier zunächst die aktuellen Entwicklungen: Der Ausnahmezustand, der landesweit vorerst Ende letzter Woche endete, wurde für Quito auf unbestimmte Zeit verlängert, Präsidentenpalast und Parlament werden nun von Militärs bewacht, und dies soll noch zwei Monate lang so bleiben. Die Staatsanwaltschaft hat 58 Haftbefehle
gegen Rädelsführer der Ereignisse des 30. September erlassen. 57 Polizeiangehörige sitzen Disziplinarstrafen ab, andere sind von der Staatsanwaltschaft vorgeladen. Lucio Gutiérrez, 2005 von der Bevölkerung aus dem Amt gejagter Staatspräsident, der von der Regierung als Hintermann des Putschversuchs dargestellt wird, ist wieder aus Brasilien zurückgekehrt und streitet jegliche Verantwortung ab. [...]

[mehr als PDF]