Publikation Deutsche / Europäische Geschichte - Stadt / Kommune / Region - Demokratischer Sozialismus - Wohnen Friedrich Engels und die Wohnungsfrage

Interventionen in einem strategischen Suchprozess

Information

Reihe

Buch/ Broschur

Autor

Michael Brie,

Erschienen

November 2021

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Heinrich Zille: Trockenwohner Foto: Lienhard Schulz/Wikipedia

Es ist fast 150 Jahre her, seit Engels seine Artikelserie «Zur Wohnungsfrage» für den sozialdemokratischen Volksstaat schrieb. Heute drängt die Wohnungsfrage mit Macht zurück auf die politische Agenda. Mit Friedrich Engels lässt sich sagen, «dass eine Gesellschaft nicht ohne Wohnungsnot bestehen kann, in der die große arbeitende Masse auf Arbeitslohn […] angewiesen ist». Die Unsicherheit des Zugangs zu den Grundbedingungen eines Lebens in Würde ist im Kapitalismus demnach systemisch bedingt. Michael Brie analysiert Engels’ Suchprozess nach Antworten auf die Wohnungsnot und zur Überwindung des Kapitalismus – ein Suchprozess, der heute wieder brandaktuell ist.

Zum Autor

Dr. Michael Brie ist Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Rosa-Luxemburg- Stiftung. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Theorie und Geschichte des Sozialismus und Kommunismus.