Publikation Kritischer Konsum mit links – (wie) geht das?

Beiträge eines Wochenendseminars für RLS-Stipendiat_innen zu Möglichkeiten und Grenzen kritischen Konsums.

Information

Reihe

Artikel

Autor/innen

Katharina Scholz, Danny Lämmerhirt, Sandra Thieme,

Erschienen

August 2012

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugeordnete Dateien

Die Tasse Kaffee am Morgen, der Strom aus der Steckdose, unser Geld auf der Bank – es gibt so viele Dinge, die wir als normal empfinden und regelmäßig konsumieren. Doch woher kommen sie eigentlich? Welche Wirkung haben ihre Herstellung, Nutzung und Entsorgung auf Umwelt und Gesellschaft? Und wie kann man nachhaltiger und kritischer, wie kann man mit gutem Gewissen als Linke_r konsumieren?

Mit dieser Onlinepublikation möchten wir diesen Fragen nachgehen und dir die Möglichkeit geben, deinen eigenen Einkaufsbeutel unter die Lupe zu nehmen. Die folgenden Beiträge sollen dir zeigen, welche praktischen Handlungsmöglichkeiten in vielen verschiedenen Lebensbereichen bestehen und welche Kriterien dir dabei Orientierung bieten können. Dabei sollen keine dogmatischen  Handlungsanweisungen gegeben werden, wohl aber Vorschläge unterbreitet werden, welche Kriterien beim Einkauf weiterhelfen. Gleichzeitig wollen wir uns der Frage nach dem ökonomischen Einfluss von Kundenentscheidungen widmen. Welche Macht besitzen wir als Verbraucher wirklich?

Anlass dieser Veröffentlichung war ein Wochenendseminar für RLS-Stipendiat_innen. Dieses fand vom 11. bis 13.11.2011 unter dem Titel «Kritischer Konsum mit links – (wie) geht das?» im Ökozentrum in Verden statt. Um die dort behandelten Themen und Ideen einem größeren Publikum zugänglich zu machen, haben wir die Beiträge von Referent_innen, Teilnehmer_innen und Mitarbeiter_innen der Stiftung in schriftlicher Form zusammengetragen.

Wir bedanken uns vielmals bei allen beteiligten Autor_innen, die uns diese Publikation ermöglicht haben!

Viele neue Erkenntnisse beim Lesen wünscht das Redaktionsteam

Danny Lämmerhirt, Katharina Scholz und Sandra Thieme

Inhalt

JENS GAITZSCH
Jenseits der grauen Masse – Die kritischen Konsument_innen


DALILAH REUBEN-SHEMIA
Möglichkeiten und Grenzen kritischen Konsums


BJÖRN SCHERING
Wege durch den Zertifizierungsdschungel


ANNA WEBER
«Unser Handel ohne Profitstreben hat mehr als nur Symbolwert.»


DANNY LÄMMERHIRT
Du bist, was du isst – Was isst du?
Wege zu einer nachhaltigeren Ernährung in Deutschland


FELIX WERDERMANN
Kritisch elektrisch – was steckt hinter Ökostrom?


KATHARINA SCHOLZ
Zinsen mit gutem Gewissen? – Ethische Banken im Vergleich


VICTORIA HEICK
Die Suche nach dem passenden Outfit – Fair, bio, secondhand,...?


ANNA WEBER
Knüpft Netze, bildet Banden! – Die Kampagne für Saubere Kleidung zeigt wie Organisierung über individuellen Konsum hinausweist


BENEDIKT EHARD, DANNY LÄMMERHIRT
Auf der Straße, der Schiene, durch die Luft – Ökologisch unterwegs


JENS GAITZSCH
Der Charme der kurzen Wege – Regionales Wirtschaften am Beispiel der Verbrauchergemeinschaft Dresden RICO JACOBS


«Go Local Austin» – Möglichkeiten und Grenzen eines Projekts
für lokalen Konsum