Publikation International / Transnational - Europa - Parteien / Wahlanalysen Slowenien vereint in der Sparpolitik

Sozialdemokrat und neuer Präsident Pahor verdankt seinen Wahlsieg einer schwarz-roten Politehe. Wahlanalyse von Anej Korsika.

Information

Reihe

Artikel

Autor

Anej Korsika,

Erschienen

Dezember 2012

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Anfang Dezember 2012 wurde der vierte slowenische Präsident seit dem  Auseinanderbrechen von Jugoslawien und den ersten Präsidentschaftswahlen im Jahre 1992 gewählt. Der neue Staatspräsident wird Borut Pahor, Jahrgang 1963, sein. Er schaffte es in der Stichwahl, den amtierenden 60-jährigen Präsidenten Danilo Türk abzulösen. Im Vergleich zu den Präsidentschaftswahlen 2002 und 2007, bei denen die Wahlbeteiligung 72,1 Prozent und 58,5 Prozent betrug, erreichte sie dieses Mal mit knapp unter 42 Prozent einen historischen Tiefstand.

Weiter im PDF.

Englische Version