Publikation Geschichte - Ungleichheit / Soziale Kämpfe - Staat / Demokratie - Kultur / Medien - International / Transnational - Gesellschaftliche Alternativen Jahrbuch Standpunkte 2015

Zusammenfassung aller «Standpunkte» des Jahres 2015

Information

Reihe

Standpunkte

Erschienen

Januar 2016

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugeordnete Dateien

Mit der Publikationsreihe «Standpunkte» interveniert die Rosa-Luxemburg-Stiftung in aktuelle gesellschaftliche Debatten. Sie bietet zugleich Raum für Diskussionen innerhalb der Linken. Die Beiträge mischen sich in die diversen politischen Kämpfen unserer Zeit ein, bringen emanzipatorische Positionen zum Ausdruck und zeigen Alternativen für eine friedliche, gerechte, ökosoziale und solidarische Zukunft.

Die Europäische Union stand auch 2015, so wie im Jahr zuvor, mehrfach im Fokus der «Standpunkte». Allerdings wurde von den Autorinnen und Autoren der vier Beiträge – anders als noch vor Jahresfrist – weniger die Rolle der EU als supranationale Akteurin erörtert. Vielmehr ging es dieses Mal um überwiegend länderspezifische Entwicklungen, wenngleich von gesamteuropäischer Bedeutung – etwa den Aufstieg von Podemos in Spanien, den Umgang mit Flüchtlingen in Italien oder die innenpolitischen Auswirkungen der Anschläge vom 13. November in Frankreich. Als weitere Schwerpunkte der Publikationsreihe kristallisierten sich im Jahresverlauf mit jeweils drei Beiträgen die Themen Netzpolitik und Digitalisierung sowie Geschichtspolitik heraus.

Erneut richteten die «Standpunkte» ihren Blick aber auch über die Bundesrepublik und Europa hinaus. Insbesondere politische Ereignisse und Entwicklungen in Lateinamerika standen im Mittelpunkt, darunter der Kampf um Wahrheit und Gerechtigkeit 50 Jahre nach dem Militärputsch in Brasilien sowie die sich abzeichnenden Wahlniederlagen von links verorteten Parteien und Bewegungen in Venezuela und Argentinien. Mehrfach zur Debatte stand zudem der sich erneut verschärfende Konflikt im Nahen Osten und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Gesellschaften in Israel und Palästina.

Die Beiträge in diesem Sammelband sind, einschließlich der Angaben zu den Autorinnen und Autoren, in der Fassung ihrer Erstveröffentlichung dokumentiert. Druckexemplare können – soweit vorrätig – per E-Mail unter bestellung@rosalux.de geordert werden. Das Jahrbuch ebenso wie die einzelnen Standpunkte lassen sich zudem kostenfrei unter www.rosalux.de/publikationen im portablen Dokumentenformat (pdf) herunterladen.

Gesamte Publikation im PDF.