Arbeitsmaterialien und Quellen

Rosa Luxemburg (1902) zum Achtstundentagweiter

Kurt Tucholsky mit einem Kommentar zum Verhalten der deutschen Regierung und der Unternehmer bezüglich der Durchsetzung des Achtstundentages aus dem Jahr 1924 - bedrückend aktuell weiter

Böckler Impuls 14/2008: Sechs Punkte für eine familienfreundliche Arbeitszeitkulturweiter

in böcklerimpuls 9/2008: Sehnsucht nach der goldenen Mitte
Drei von vier Beschäftigten sind unzufrieden mit ihren Arbeitszeiten. Teilzeitkräfte möchten lieber länger arbeiten, Vollzeitkräfte hingegen gerne kürzer treten. weiter

Klaus Pickshaus zum Thema Arbeitszeitverkürzung weiter

Arbeitszeit-Kapitel aus dem MEMORANDUM 2008 weiter

Auszug aus dem "Zukunftsreferat" von B. Huber auf demGewerkschaftstag der IG Metall 2007 „Zukunft braucht Gerechtigkeit“weiter

Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit. Wort des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Deutschen Bischofskonferenz zur wirtschaftlichen und sozialen Lage in Deutschland (1997) weiter