30. Januar 2018 Diskussion/Vortrag „endlich einmal mit derben rembrandtschen Farben geschildert“

Marx’ Leben und Werk in der neueren Biografik. Eine Bestandsaufnahme am Vorabend des Bicentenaire

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen
Harkortstraße 10
04107 Leipzig

Zeit

30.01.2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Kapitalismusanalyse, Marx 200

Zugeordnete Dateien

Mit Prof. Dr. Manfred Neuhaus

Nichts sei wünschenswerter, so lautet eine Marx-Sentenz aus dem Jahre 1850, als dass die Leute, die an der Spitze der Bewegung standen, „endlich einmal mit derben rembrandtschen Farben geschildert werden, in ihrer ganzen Lebendigkeit“. Es war alles andere als selbstverständlich, die dieser Metapher innewohnenden Maßstäbe für das biografische Genre auf die Lebensgeschichte ihres Schöpfers anzuwenden. Dies scheint sich mit Blick auf das bevorstehende 200. Geburtsjubiläum von Karl Marx gravierend zu verändern.

Standort