3. Mai 2021 Diskussion/Vortrag Autonomer ÖPNV - Teil der Mobilitätswende?

Perspektiven auf fahrer:innenlosen Transport statt autonomer Autos

Information

Veranstaltungsort

online

Zeit

03.05.2021, 19:00 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Sozialökologischer Umbau, Wirtschafts- / Sozialpolitik, Digitaler Wandel, Digitalisierung der Arbeit, Spurwechsel

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden

Automobil- und IT-Konzerne versprechen sich von der Digitalisierung und Automatisierung privater PKW steigende Absatzzahlen. All das geschieht unter dem Deckmantel eines zukunftsfähigen und nachhaltigen Verkehrs.
Können auf der anderen Seite fahrer:innenlose Straßenfahrzeuge ihre Potenziale jenseits des individuellen PKW entfalten - als «People Mover» auf festen Linien oder in abgeschlossenen Bereichen, als Shuttle-Zubringer zum Schienen- und Linienverkehr, insbesondere im ländlichen Raum?
Kann das autonome Fahren also einen Beitrag zur Mobilitätswende leisten?

Wir diskutieren mit Mollie D'Agostino (3 Revolutions Future Mobility Program, University of California), Gerrit Schrammen (Die LINKE. im Bundestag), Mira Ball (ver.di), Sarah George (Forschungsgruppe Digitale Mobilität und gesellschaftliche Differenzierung, WZB), Denis Petri (Changing Cities e.V.)
 
Moderation: Timo Daum (Autor von «Das Auto im digitalen Kapitalismus»)

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt.

Kontakt

Anastasia Blinzov

Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Wohnungs- und Stadtpolitik, Mobilität , Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310148