11. Januar 2018 Buchvorstellung Oktoberrevolution. Aufstand gegen den Krieg

Information

Veranstaltungsort

Schleswig-Holstein-Haus
Puschkinstr. 12
19055 Schwerin

Zeit

11.01.2018, 19:00 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Revolutionen100

Zugeordnete Dateien

Vorstellung des Buches von Stefan Bolliger.

Im Oktober 1917 wurde die bürgerliche russische Regierung gestürzt „Frieden“ und „Brot“ hießen die Losungen. Die neuen politischen Kräfte beendeten den Krieg und leiteten den Aufbau einer antikapitalistischen Gesellschaft ein.
Der Sowjetstaat und schließlich eine sozialistische „Staatengemeinschaft“ zwangen den Kapitalismus weltweit zum Wettbewerb mit dem Sozialismus. Der Niedergang desselben stellt die Frage nach den Ursachen.
Das Buch von Stefan Bollinger ist ein Diskussionsangebot, das die Frage nach der Bewältigung eines widersprüchlichen Erbes durch die alternative Linke einschließt.

Der Autor ist Politikwissenschaftler und Geschichtspublizist. Jüngst erschien sein neues Buch über "Lenin als Realpollitiker". Bollinger ist Mitglied der Historischen Kommission beim Vorstand der Partei Die Linke und engagiert sich für die Aktivitäten des Bildungsverseins „Helle Panke“ in Berlin.

Mit dieser Veranstaltung schließt die Rosa-Luxemburg-Stiftung ihre Veranstaltungsreihe zur russischen Oktoberrevolution ab.

Eintritt: frei

Standort