23. Mai 2019 Seminar How to deal with it? - Menschenfeindlichkeit, Rechtspopulismus und geschlossene Weltbilder in (nicht-) emanzipativen Bildungskontexten

Ein Handlungstraining für die politische Bildungsarbeit mit Jugendlichen – und Erwachsenen

Information

Veranstaltungsort

Peter-Weiss- Haus
Doberaner Str. 21
18182 Rostock

Zeit

23.05.2019, 10:00 - 24.05.2019, 15:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus, Bildungspolitik, Politische Weiterbildung, Jugendbildungsveranstaltungen

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden

Der Einfluss demokratie – und menschenfeindlicher Positionen befindet sich im tatsächlichen Aufwind. Wo es vor einigen Jahren noch selbstverständlich schien sich offen dagegen zu positionieren, kommt es zu einem scheinbaren Verstummen des Widerstandes bei zunehmender sozial-rechter Kontrolle. Damit verbunden sind neue Herausforderungen, denen die politische Bildungsarbeit sich stellen und weiterentwickeln muss. Gesellschaftliche Beteiligungsformen und politische Sozialisation findet in analogen und #digitalen Räumen statt und prägen das lebensweltliche Handeln von (jungen) Menschen. Doch welche Möglichkeiten gibt es nun dieser Entwicklung zu begegnen und Menschen in ihren Handlungen zu empowern?

Das Training dient als Methodentransfer und kritische Reflexion erprobter Konzepte aus dem Modellprojekt "We come together" von Soziale Bildung e.V. für Menschen, die in der politischen Bildungsarbeit oder in anderen pädagogischen Kontexten aktiv sind oder werden wollen. Es werden Einblicke geboten aus den Erfahrungen antirassistischer und demokratiestärkender Bildungsprozesse und deren Umsetzung im ländlichen Raum sowie die Erfahrungen von Teilnehmenden miteinbezogen.

Trainer*innen: Koordinator_innen des Modellprojekt „ We come together“ und Mitarbeiter_innen der politischen Bildungsarbeit bei Soziale Bildung e.V. (Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe) •

Jana Leonie Schneider, B.A. Soz., M.A. Krim. • Christoph Schützler, Dipl. Geogr • Kristina Quandt, M.A. Soz., PoWi

Die Seminare im Rahmen der Bildungswoche sind als Bildungsurlaub anerkannt. Um allen Interessierten die Teilnahme an der Bildungswoche zu ermöglichen, haben wir beschlossen die Beiträge auf eine solidarische Basis zu stellen. Das heisst Ihr entscheidet selber, wieviel Ihr überweisen könnt .

Die Teilnehmer*innenzahl für das Seminar ist begrenzt, daher empfiehlt sich eine frühe Anmeldung. Ausserdem haben wir ein begrenztess Kontingent an günstigen Übernachtungsmöglichkeiten im Peter-Weiss-Haus. Wer darauf zurückgreifen möchte, wird gebeten dies bei der Anmeldung mit anzugeben! Anmeldung unter: weiterbildung@rosalux.org

Standort

Kontakt

Team Weiterbildung

Akademie für Politische Bildung

Telefon: (030) 44310-452