29. Januar 2020 Film Mensch und Familie in der globalisierten Arbeitswelt

Gespräch zum Film SORRY WE MISSED YOU

Information

Veranstaltungsort

Passage Kinos Leipzig
Hainstraße 19a
04109 Leipzig

Zeit

29.01.2020, 19:30 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Mit Dunja Burghardt (Geschäftsführerin WIRTSCHAFT-LEBEN und Buchautorin "Lebendige Wirtschaft"), Bernd Riexinger (Parteivorsitzender DIE LINKE und VER.DI Gewerkschaftssekretär) und Tilo Aé (Krankenpfleger und Betriebsratsvorsitzender beim Kommunalen Krankenhaus - Klinikum St. Georg gGmbH Leipzig), Moderation: Gundula Lasch (Journalistin)
Eine Veranstaltung des NFP marketing & distribution*, Arbeit und Leben Sachsen e.V., der Gewerkschaft VER.Di und dem Kulturforum mit Unterstützung der RLS Sachsen

In der Preview-Veranstaltung des Films SORRY WE MISSED YOU von Regisseur Ken Loach werden nach dem Film in einem Podiumsgespräch zum Thema „Mensch und Familie in der globalisierten Arbeitswelt“ Martin Dulig, der sächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Bernd Riexinger, der Vorsitzende der Partei DIE LINKE und der Gesundheits- und Krankenpflegerazubi Alexander Jorde mit Gundula Lasch über die Veränderungen in der Arbeitswelt und die Herausforderungen für unsere Gesellschaft sprechen.

Die RLS Sachsen verfügt über ein begrenztes Kartenkontingent. Bitte melden Sie sich telefonisch unter 0341-9608531 oder per Email über schmohl@rosalux-sachsen.de bis zum Freitag, 24. Januar an.

Den Ticketlink für Kaufkarten finden Sie hier: https://passage-kinos.de/sorry-we-missed-you

Diese Steuermittel werden auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes zur Verfügung gestellt.

Standort

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13