3. Juni 2019 Diskussion/Vortrag Wohin steuern Polen und die Ukraine?

Veranstaltung mit dem Journalisten Reinhard Lauterbach

Information

Veranstaltungsort

Nachbarschaftshaus Gostenhof
Adam-Klein-Str. 06
90429 Nürnberg

Zeit

03.06.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Osteuropa

Zugeordnete Dateien

Aufgrund ihrer geografischen Lage könnten Polen und die Ukraine eine Art Brückenfunktion zwischen Deutschland und Russland ausüben. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus.

  • Der Krieg in der Ukraine ist nicht beendet. Schon gar nicht sind die ihm zugrunde liegenden Probleme gelöst. Warum ist das so? Wer hat ein Interesse daran, dass sich dort ein Krieg in die Länge zieht?
  • Wie ist die Lage nach der Präsidentenwahl zu bewerten?
  • Der Abbau von Grundrechten in Polen ruft sogar die EU auf den Plan. Wie ist die Innenpolitik in Polen einzuordnen?
  • Welche politischen Kräfte haben in Polen welchen Einfluss?
  • Es hat den Anschein, die Regierung von Polen will sich als Musterschüler der USA in der NATO beweisen. Welche Ziele verfolgt Polen außenpolitisch?

Für die Diskussion dieser und weiterer Fragen wurde der Journalisten Reinhard Lauterbach gewinnen. Er ist ein profunder Kenner der osteuropäischen Staaten.

Eine Veranstaltung des Nürnberger Friedensforums in Kooperation mit dem Kurt Eisner Verein/RLS Bayern

Standort

Kontakt

Niklas Haupt

Regionalmitarbeiter Bayern (Fürth), Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 911 76689900