28. März 2017 Diskussion/Vortrag Der Begriff Solidarität

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V.
Harkortstrasse 10
04107 Leipzig

Zeit

28.03.2017, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftliche Alternativen

Zugeordnete Dateien

Mit Prof. Dr. Thomas Kater
Moderation: PD Dr. Peter Fischer

Im Vokabular von Moral und Politik gehört Solidarität zu den jüngsten Begriffen. Mit ihm sollen spezifische moralisch-soziale Beziehungen zwischen grundsätzlich gleichen Individuen artikulierbar werden, die nicht durch die Begriffe Gerechtigkeit oder Menschenliebe erschöpfend erfasst werden können. In den jüngeren philosophischen Debatten ist der Begriff ‚Solidarität‘ nachgerade eingeklemmt zwischen liberalen und kommunitären Positionen. Während Kommunitaristen wie Charles Taylor und Richard Rorty die Bedeutung der Solidarität als politisch-moralisches Fundament moderner Gesellschaften nachgerade emphatisch betonen, lehnen radikal liberale Denker wie Nicholas Capaldi den Begriff ab, da er entscheidend dazu beitrage, eine „moderne liberale Kultur“ zu zerstören. Im Vortrag wird zum einen versucht, Solidarität von Gerechtigkeit und Menschenliebe abzugrenzen, und zum anderen, die dafür erforderliche begriffliche Bestimmung so vorzunehmen, dass Solidarität diesseits einer kommunitaristisch-liberalen Opposition fassbar wird.

Standort