18. September 2019 Buchvorstellung Geschichte und Geschichten

Dagmar Enkelmann im Gespräch mit dem Historiker Ludwig Elm

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Salon
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

18.09.2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte

Zugeordnete Dateien

Geschichte und Geschichten
Bild: PapyRossa

Historiker haben immer ein besonderes Verhältnis zur Geschichte, auch zur Geschichte des eigenen Lebens. Da geht es immer zuerst um Daten und Fakten, die historische Einordnung und Bewertung, um wissenschaftliche Exaktheit. Ludwig Elm, Jahrgang 1934, hat die Geschichte seines Lebens aufgeschrieben. Sein Lebensweg führte ihn durch drei deutsche Staaten. Seine Biografie ist einzigartig und doch auch typisch für eine ganze Generation: vom 8-Klassenschüler über eine landwirtschaftliche Lehre und ein Studium der Agrarwissenschaften zum Gesellschaftswissenschaftler. Auf internationaler Ebene ist er als Fachmann für die Erforschung des Konservatismus geachtet.

Das Buch:
 
Ludwig Elm
Geschichte eines Historikers. Erinnerungen aus drei deutschen Staaten
 
PapyRossa Verlag, Köln 2018
395 Seiten, 28 Euro, ISBN 9783894386856
Ludwig Elm war Mitglied der Volkskammer der DDR (1971 bis 1981) sowie des Bundestages (1994 bis 1998). In der Wendezeit war er Mitglied des Akademischen Senats (1989 bis 1991) und hat als Obmann die Bundestagsgruppe der PDS in der zweiten Enquete-Kommission zur «SED-Diktatur» (1995 bis 1998) vertreten. Er war Mitbegründer und erster Vorsitzender des Vorläufervereins der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen (1992 bis 1994) sowie danach in der VVN-BdA in Thüringen und auf zentraler Ebene politisch aktiv.

Dagmar Enkelmann kennt Ludwig Elm aus gemeinsamer politischer Tätigkeit in und nach der politischen Wende 1989/90. Gerade dieser Zeit ist ein großer Abschnitt des Buches gewidmet. Und so ist es nahezu folgerichtig, dass sie Ludwig Elm 30 Jahre nach der Wendezeit einlädt, um mit ihm über seine Erinnerungen an diese Zeit des Aufbruchs und Scheiterns und sein Fazit nach fast 30 Jahren Vereinigung zu sprechen.

Standort

Kontakt

Andrea Reimann

Büro Vorstandsvorsitzende, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310161