27. Januar 2022 Diskussion/Vortrag Organisation(en) im Betrieb

100 Jahre Debatte über die Rolle von Gewerkschaften und ihre konkreten Utopien

Information

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung

Zeit

27.01.2022, 20:00 - 21:30 Uhr

Zugeordnete Dateien

Organisation(en) im Betrieb

Wer die Welt verändern will, sollte sich organisieren. Dies geschieht in Bewegungen und Parteien, Basisorganisationen und Genossenschaften, freilich auch in Betrieben. Zwischen 1920 und 2020 ist es hier vor allem das Potential von Gewerkschaften, das zur Debatte stand und steht.


Wie revolutionär können Gewerkschaften, wie reformorientiert müssen sie sein? Welche Unterschiede bestehen zwischen Richtungs- und Einheitsgewerkschaften? Welche Bedeutung haben Betriebsgruppen und innergewerkschaftliche Strömungen? Was verbirgt sich hinter aktuellen Ansätzen wie Social-Movement-Unionism oder Organizing?


Im Vortrag werden Antworten auf diese Fragen zur Diskussion gestellt.

Dr. Alexander Neupert-Doppler vertritt zur Zeit die Professur für Sozialphilosophie an der Hochschule Düsseldorf. Er veröffentlichte Bücher zu den Widrigkeiten des ‹Staatsfetischismus› (2013), zu den Möglichkeiten der ‹Utopie› (2015), zu historischen ‹Gelegenheiten/Kairós› (2019) und zur Notwendigkeit von ‹Organisation› (2021).


Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erforderlich unter politische.bildung@bildungswerk-bayern.de.

Eine Veranstaltung des DGB Bildungswerks Bayern in Kooperation mit dem KEV.

Kontakt

Dr. Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern / Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353