22. Mai 2019 Ausstellung/Kultur Jinwar - Ein ökologisches Frauendorf im Herzen Rojavas in Nordsyrien

Fotoausstellung und Vortrag

Information

Veranstaltungsort

Theater Rampe
Filderstr. 47
70180 Stuttgart

Zeit

22.05.2019, 17:30 - 05.06.2019, 00:00 Uhr

Themenbereiche

Krieg / Frieden, Europa / EU, Westasien

Zugeordnete Dateien

Fotoausstellung: 22. Mai - 05. Juni 2019
Vortrag: 22. Mai, 17:30 Uhr
Führung: 23. Mai, 19:00 Uhr


Inmitten des Krieges in Syrien entstand 2015 die Idee für das ökologische Frauendorf Jinwar in Rojava (Nordsyrien). Es wurde viel unter den betekiligten Frauen diskutiert, Ideen gesammelt, Pläne geschmiedet und Träume gesponnen. Anfang 2016 wurde dann das Dorf-Aufbaukomitee gegründet. An diesem waren von Beginn an verschiedene Frauen aus Frauengruppen, Initiativen und Organisationen, aus der Gesellschaft, sowie Internationalist*innen beteiligt.

Ein wichtiger Teil des Dorfes ist der große Garten, der mit als erstes angelegt wurde. Sowohl der Garten als auch die Bäckerei sind die Basis für die Selbstversorgung des Dorfes und somit Grundpfeiler einer kommunalen Ökonomie. Neben den Häusern, dem Garten und dem Dorfplatz gibt es noch eine Grundschule, eine Akademie und ein Gesundheitszentrum. Die Akademie ist ein Ort, an dem von Frauen für Frauen Bildung zu den verschiedensten Bereichen der Jineoloji organisiert wird. Das Gesundheitszentrum legt einen Fokus auf alternative und traditionelle Heilmethoden.

JINWAR als Ganzes, mit all seinen Facetten, baut auf den Ideen der Revolution auf und verkörpert diese mit viel Liebe und Farbe bis ins kleinste Details. JINWAR ist Teil desc Widerstandes und des Kampfes um eine tiefe Veränderung und Befreiung der Gesellschaft. Es ist der Aufbau lebendiger gesellschaftlicher Alternativen, kommunaler und ethischer Lebensweisen und eine tatsächliche Alternative zu einem sich durch Machtstrukturen und Kriege reproduzierenden und zerstörerischen patriarchal-kapitalistischen System.

Veranstaltung in Kooperation mit dem Demokratischen Kurdischen Gesellschaftszentrum Stuttgart, der Interventionistischen Linken Stuttgart und dem Theater Rampe

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090