8. November 2018 Buchvorstellung Hans Modrow und der deutsche Umbruch 1989/90

Ulrich Mählert im Gespräch mit Hans Modrow, Michael Gehler und Oliver Dürkop

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Salon
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

08.11.2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte

Zugeordnete Dateien

Fast drei Jahrzehnte nach den dramatischen Ereignissen der Jahre 1989/90 spricht Hans Modrow, eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Wendejahre, mit Michael Gehler, Professor an der Universität Hildesheim, und dem Journalisten Oliver Dürkop. Moderiert von Ulrich Mählert wird dieses Gespräch einen Einblick vermitteln in eine längere Konversation, die Modrow und Gehler kürzlich geführt haben und die jetzt als Buchveröffentlichung im österreichischen Studien Verlag erschienen ist. Modrow spricht darin über seine Biographie, die Geschichte der DDR und die Bonner und Berliner Republik, insbesondere im Spiegel der Ereignisse der Wendezeit. Das Zeitzeugengespräch ermöglicht den Teilnehmer*innen der Veranstaltung, tief in die deutsch-deutsche Teilungs- und Transformationsgeschichte einzutauchen und Antworten auf die Frage zu finden: Was bleibt?

Eine gemeinsame Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Modrow-Stiftung

Standort

Kontakt

Alrun Kaune-Nüßlein

Leiterin Politische Kommunikation, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310 448