29. Oktober 2020 Diskussion/Vortrag Artenvielfalt schützen!

Vortrag und Diskussion mit Andreas Albig (Dipl. Biologe)

Information

Veranstaltungsort

Hotel Achat
Lindenstr. 21
21244 Buchholz

Zeit

29.10.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Sozialökologischer Umbau, Wirtschafts- / Sozialpolitik

Zugeordnete Dateien

Um unsere Natur ist es extrem schlecht bestellt. Der Artenschwund ist eines der größten Umweltprobleme unserer Zeit. Der aktuelle Bericht des Weltbiodiversitätsrats belegt, dass die Erde gerade am Anfang eines gigantischen Artensterbens steht. Nach Meinung vieler Experten ist die heutige Situation mit dem Massenaussterben von vor 65 Millionen Jahren vergleichbar, dem auch die Dinosaurier zum Opfer gefallen sind. Das gegenwärtig in der Presse diskutierte Insektensterben in Mitteleuropa ist nur eine Facette dieses globalen Problems. Artenvielfalt und intakte Ökosysteme sind die Grundlage unseres Lebens. Sie sorgen für saubere Luft, gesunde Ernährung und viele Rohstoffe, die wir zum Leben brauchen.
Das erkennen immer mehr Menschen und fordern ein Umdenken. Aber die Interessen der Wirtschaft stehen einer grundlegenden Veränderung entgegen. Die Ausbeutung der Natur wird billigend in Kauf genommen und die herrschende Politik handelt nur unzureichend.

Der Referent Andreas Albig kommt aus Stade, ist Dipl. Biologe und Mitglied beim NABU. Sein Vortrag beleuchtet die gegenwärtige Situation in Deutschland sowie die wichtigsten Ursachen für den Rückgang der Artenvielfalt in Mitteleuropa. Er zeigt Wege auf, wie dem zunehmenden Artensterben entgegengesteuert werden kann. Er wird auch auf das geplante Volksbegehren für ein neues Naturschutzgesetz in Niedersachsen eingehen.

Die COVID-19 bedingte Hygienevorschriften werden eingehalten. Anmeldung erforderlich bis zum 28.10. unter: auhsloot@aol.com

Eine Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Club Nordheide.

 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934