11. November 2019 Diskussion/Vortrag «I want you to panic like your house is on fire!» (Greta Thunberg, 2019)

Aktiv werden in der Klimabewegung

Information

Veranstaltungsort

Café Lebensgefühl
Bahnhofstraße 18
94315 Straubing

Zeit

11.11.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Klimagerechtigkeit

Zugeordnete Dateien

Kompromisslos und konsequent kämpft die Schülerin GRETA THUNBERG für den Klimaschutz und gegen die Plünderung der Erde. Weltweit folgt ihr eine ganze Generation. Die „Fridays for Future“-Bewegung fordert Politiker*innen und Konzernchefs auf, endlich die Ziele des Pariser Abkommens einzuhalten.

Der internationale Klima-Vertrag ist noch nicht einmal ansatzweise umgesetzt. Außerdem geht er nicht weit genug, weil er die Erhitzung auf 2 Grad begrenzen will, obwohl die Grenze vermutlich bei 1,5 Grad liegt. Klimaaktivist*innen und Wissenschaftler*innen erhöhen deshalb den Druck.

Zahlreiche Menschen sind auf der Flucht, weil der Klimawandel ihre Heimat zerstört. Immer mehr Menschen sterben durch Naturkatastrophen. Die Forderungen der Klimabewegung werden radikaler, denn schon längst haben die Aktivist*innen erkannt, dass die Klimakrise eng mit dem Kapitalismus verknüpft ist.

In der Veranstaltung informieren die Landessprecherin der Partei DIE LINKE Bayern (ehem. Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Bundestag) EVA BULLING-SCHRÖTER und die Pressesprecherin des Anti-Kohlekraft-Bündnisses „Ende Gelände“ SINA REISCH über die aktuelle Klimabewegung und zeigen, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, mitzuhelfen, unseren Planeten zu retten.

Eine Veranstaltung des Kurt-Eisner-Vereins.

Standort

Kontakt

Dr. Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353