9. November 2020 Film Zocken bis der Staat rettet. Die Dauerkrise als Geschäftsmodell der Herrschenden

Film-Streaming & Online-Diskussion mit Leslie Franke

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

09.11.2020, 18:00 - 10.11.2020, 20:30 Uhr

Themenbereiche

Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Im Corona-bedingten "stillen November" zeigt das Linke Forum Paderborn den aktuellen Dokumentarfilm "Wer rettet wen? - Reloaded" von Leslie Franke und Herdolor Lozenz aus dem Jahre 2020 per Stream online. Das Film-Streaming findet statt von Montag bis Dienstag, 9. und 10. November 2020, jeweils von 18.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Die sich anschließende Online-Diskussion mit der Regisseurin Leslie Franke beginnt am Dienstag, 10. November um 19.00 Uhr.

Wäre es nicht Corona gewesen, so hätte etwas anderes die Krise zum Kochen gebracht. Die schon 2007 gefährliche Verschuldung ist weiter gestiegen. Und in der aktuellen Krise wird sie alle Rekorde brechen. Die Banken haben in den USA wieder alle Freiheiten. Die europäischen Geldinstitute leiden unter gewaltigen Portfolios südeuropäischer Staatsanleihen. In der neuen Eurokrise wird Italien wackeln, doch dann wanken auch die Banken. Zusätzlich wurde ein intransparentes und unreguliertes Schattenbanksystem (Hedgefonds wie Blackrock) mächtiger als der gesamte Bankensektor. Und auch der Immobilienmarkt ist weltweit eine Blase wie 2007 in den USA – mehr als 100 Millionen neugebaute Wohnungen stehen leer. - Wo man hinschaut, warten Blasen auf ihr Platzen. So wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit die Krise gewaltig weiter ausbreiten.

Leslie Franke, die als Gesprächspartnerin an der Online-Diskussion teilnehmen wird, arbeitet seit vielen Jahren als Autorin und freie Dokumentarfilmerin, häufig zusammen mit Herdolor Lorenz.


Eine Veranstaltung vom Linken Forum Paderborn e.V. in Kooperation mit attac Paderborn und der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW.

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392