12. September 2017 Diskussion/Vortrag »Die Liebe zum Sultan«

Über das gesellschaftliche Projekt der AKP und die deutsche Türkei-Politik

Information

Veranstaltungsort

Philipp-Scheidemann-Haus, Raum 105
Holländische Str. 72-74
34127 Kassel

Zeit

12.09.2017, 19:00 - 21:30 Uhr

Zugeordnete Dateien

Am 12. September 1980 putschte das türkische Militär. Es folgte eine massive Repressionswelle. Die damalige Bundesregierung stellte sich nach kurzem Zögern hinter die Putschisten. Die geostrategische Partnerschaft und das vom Militär durchgesetzte neoliberale Akkumulationsregime lieferten die Motive. Heute – 37 Jahre nach dem Putsch – wird die Türkei von einer zivilen Partei – der AKP – regiert. Doch schließt sie in mehrerlei Hinsicht an das historische Vermächtnis des Putschs an. Im Ausnahmezustand herrschen erneut autokratische Verhältnisse vor. Die Opposition ist der Willkür ausgesetzt, die Pressefreiheit wie auch andere bürgerliche Freiheiten sind aufgehoben. Doch welches langfristige Ziel verfolgt die AKP eigentlich? Wovon wird sie angetrieben und welche Zustimmung erhält sie? Welche Bedeutung hat der Personenkult um den Präsidenten Erdogan? Und wie steht die heutige Bundesregierung zu diesen Entwicklungen, nach welchen Maßgaben handelt sie heute? Wie sind die diplomatischen Verstimmungen der jüngeren Periode zu werten?

Diese und andere Fragen wollen wir gemeinsam mit dem Politikwissenschaftler Errol Babacan und dem Geschäftsführer der RLS-Hessen Murat Cakir diskutieren.
Eine Veranstaltung der RLS-Hessen in Kooperation mit der Redaktion von Infobrief Türkei und dem Rosa-Luxemburg-Club Kassel. Eintritt frei.

Standort