9. November 2021 Ausstellung/Kultur Ausstellungseröffnung «Im Schatten von Auschwitz»

Information

Veranstaltungsort

FMP1
Franz--Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

09.11.2021, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Neonazismus / Rassismus, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden
Ausstellungseröffnung «Im Schatten von Auschwitz»
© Mark Mühlhaus

Anlässlich des 9. November wenden wir einmal mehr den Blick an diejenigen Orte der Vernichtung, die im Erinnerungsgedächtnis wenig verankert sind und Aufmerksamkeit finden. Mark Mühlhaus fotografierte Erinnerungsorte und Gedenkstätten nationalsozialistischer Verbrechen in Polen, Belarus und der Ukraine.
Diesen Orten aber auch der Frage, wie Gedenken mit jungen Menschen heute möglich ist, widmen wir uns mit der Ausstellung «Im Schatten von Auschwitz».

Wir laden Sie recht herzlich zur Eröffnung am 9. November 2021 in den Franz-Mehring-Platz 1 ein.

Begrüßung: Daniela Trochowski, Geschäftsführerin der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Grußwörter von: 

  • Gesine Lötzsch, Abgeordnete Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
  • Johanna Bussemer, Referatsleiterin Europa in der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Anschließend Podiumsgespräch zu Fragen heutiger Erinnerungsarbeit an authentischen Orten

Mit

  • Mark Mühlhaus (Fotograf)
  • Gesine Lötzsch (Bundestagabgeordente Fraktion DIE LINKE. im Bundestag)

Musikalische Begleitung: Frank Paul Schubert, Saxophonist

Moderation: Anika Taschke (Referentin Akademie für politische Bildung der RLS)
 
Die Veranstaltung findet unter 3-G-Regeln (geimpft, genesen, getestet) statt. Bitte zeigen Sie beim Einlass den entsprechenden Nachweis vor, halten Sie Abstand und tragen Sie eine Maske.

Standort

Kontakt

Anika Taschke

Referentin Neonazismus und Strukturen / Ideologien der Ungleichwertigkeit, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 3044 310 151